Anzeige

Baustellen- und Umleitungsverkehr in Groß Twülpstedt

Baustellenfahrzeug fährt in den gesperrten Bereich vor der Schule ein
Groß Twülpstedt: Langer Berg 6 |

Chaotische Verhältnisse vor der Grundschule und der Kita

Was ist los am Langen Berg?
Während einer präventiven Aktion zum sicheren Radfahren an der Grundschule am See in Groß Twülpstedt mussten die damit befassten Akteure der Polizei, der Kreisverkehrswacht Helmstedt und des ADAC Ortsclubs Helmstedt feststellen, dass sich aufgrund der Vollsperrung der Ortsdurchfahrt der B244 vor der Schule chaotische Zustände entwickelten. Länger bekannt ist ohnehin der Umstand, dass sich im verkehrsberuhigten Bereich zwischen der Grundschule und der Kindertagesstätte nicht zu empfehlende Verkehrssituationen aufgrund des Hol- und Bringverkehrs durch Eltern eingestellt haben. DieseSituation wird zur Zeit gravierend durch den Umleitungs- und Baustellenverkehr verschärft. Die Verwaltung hat versucht, die Sache durch Verkehrszeichen 205 (gesperrt für Fahrzeuge aller Art) mit der Ausnahme: „Anwohner frei“ zu regeln. Dieses Schild wird offensichtlich in Serie missachtet. Es ist kaum zu glauben, dass die vielen Fahrzeuge mit Kennzeichen aus WOB, HDL, BS usw den Anwohnerverkehren zuzurechnen sind. Auch die zum Straßenbau gehörenden Lkw mit ihrer Bitumenladung sind nicht automatisch Anwohner. Die Fahrer berufen sich aber darauf, diese kürzere Umfahrung erlaubt bekommen zu haben. Anwohner erzählten Achim Klaffehn, dass sie sich bereits mit den unterschiedlichen Behörden in Kontakt gesetzt hätten. Überall wurde sinngemäß gesagt, man könne nichts tun – nicht zuständig – Baustellenmanagement müsse auf Kosten achten – Überwachung des Anwohnerbegriffs sei zu schwierig –dafür würde aber eine neue Ortsdurchfahrt entstehen, nur ein kurzer Zeitraum. Klaffehn meint, all diese Erklärungen dürfen nicht als Grund angeführt werden, um den Nahbereich einer Grundschule und eines Kindergartens durch ungezügelten Umleitungs- und Baustellenverkehr zu verunsichern.

Foto JPG: Der Baustellenverkehr zum Ausbau der B244 wird unverständlicherweise über einen sensiblen Innerortsbereich an der Grundschule und am Kindergarten in Groß Twülpstedt geleitet.

Foto JPG: Der Nahbereich der Grundschule und der Kita ist ohnehin zu den Bring- und Holzeiten durch Elterntaxis zum Teil verkehrswidrig belastet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.