Anzeige

Radfahrausbildung in Groß Twülpstedt

Hannah Ortelt am Ende der Fahrt im Bereich des Bremstestes. Aufgrund der guten Fahrt erreichte sie die Goldmedaille
Groß Twülpstedt: Langer Berg 6 |

Die Grundschule am See organisierte den Mobilitätsunterricht

Um 8 Uhr versammelten sich die Kinder der Grundschule „Am See“, die sich auf das Fahrradturnier vorbereitet hatten, mit ihren Fahrrädern am Sportplatz in Groß Twülpstedt. Von dort starteten sie in den praktischen Teil der Fahrradprüfung der Verkehrswacht. Anschließend kehrten sie als Gruppe zum Platz neben der Turnhalle zurück. Dort überprüften Beamte der Polizeistation Velpke alle Räder. Größere Mängel wurden nicht festgestellt. Auf dem Platz erläuterte der Verkehrssicherheitsberater der Polizei, Ulf Barnstorf, die Stationen. Es handelt sich dabei um Aufgaben, die schwierigen Verkehrssituationen nachempfundenen wurden. Seit 41 Jahren organisiert Achim Klaffehn als Vertreter der Kreisverkehrswacht und als Verkehrsreferent des ADAC Ortsclubs die Turniere. In diesem Jahr hat es einige Veränderungen gegeben. Alle Kinder absolvierten dann unter den kritischen Blicken der Beobachter und Helfer die gestellten Aufgaben. Die Obfrau für Mobilität, Susanne Dittmann hatte gemeinsam mit den Klassenlehrern die Kinder auf den Mobilitätstag vorbereitet. Sicher konnten alle feststellen, dass es bei einzelnen Kindern noch Übungsbedarf gab.

Zum Abschluss gab es eine Siegerehrung für die Jungen und Mädchen getrennt.
Goldmedaillen errangen: Hannah Ortelt und Lasse Przybilla, Silber ging an Marlena Scharf und Tim Sommer und die Bronzemedaillen bekamen Lorun Krause und Stuart Winkelmann.


Foto v.l.n.r. Lorun Krause, Hannah Ortelt, Lasse Przybilla, Tim Sommer, Stuart Winkelmann und Marlena Scharf. Dahinter Ulf Barnstorf von der Polizei.

JPG: Der Goldmedaillengewinner Lasse Przybilla im Parcours.
JPG: Hanna Ortelt (Goldmedaillengewinnerin) im Zielfeld
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.