Anzeige

DLRG OG Gebhardshagen sichert sich mehrere Landestitel

Gebhardshagen/Hildesheim. Die diesjährigen niedersächsischen Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen vom 10.4. bis 13.4. in Hildesheim waren ein großer Erfolg für die Schwimmer der DLRG OG Salzgitter-Gebhardshagen. Bei dem am Freitag stattfindenden Mannschaftswettkampf wurden Kimberly Borowiak, Laura Wasser, Yasmin Streckrodt, Jona Meineke und Ferike Tynior mit ihrer Mannschaft in der Altersklasse 12 weiblich Landesmeister und qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften in Heidenheim. Auch für die Mannschaften der AK 17/18 zahlte sich das harte Training aus. Die weiblichen Schwimmer sicherten sich einen guten sechsten, ihre männlichen Kollegen einen guten fünften Platz. Die Gebhardshagener Mannschaft der AK 13/14 männlich erschwamm sich den elften, die der AK 15/16 weiblich den 15. Platz.

Im Einzelwettkampf am Folgetag mussten sich die Schwimmer in Disziplinen wie Hindernisschwimmen, Retten einer Puppe, kombinierte Rettungsübung oder Super Lifesaver messen. Dabei wurde Henriette Neugebauer, gefolgt von ihrer Teamkollegin Antonia Streckrodt, Landesmeisterin in der Disziplin 100m kombinierte Rettungsübung sowie Vizemeisterin in der Disziplin 50m Retten einer Puppe und sicherte sich damit auch einen zweiten Platz in der Gesamtwertung ihrer Altersklasse 17/18 weiblich. Auch Maximilian Szorec schaffte es mit einem dritten Platz aufs Treppchen der Gesamtwertung seiner Altersklasse 17/18 männlich. Alle weiteren zehn Einzelstarter der OG Gebhardshagen landeten mit guten Leistungen im Mittelfeld.
Neben den Schwimmwettbewerben wurden im Rahmen des Landeskinder- und Jugendtreffens wieder zahlreiche Freizeitaktivitäten geboten. Die Unterbringung und Verpflegung war in der Robert-Bosch-Gesamtschule.

Weitere Bilder finden sich auf unserer Homepage.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.