Anzeige

Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Peine

Peine, 20.05.2014. Am Dienstagmorgen, gegen 07:40 Uhr, kam es auf der Kreisstraße 36, zwischen Hohenhameln und Soßmar, zu einem folgenschweren Verkehrsunfall.

Eine 55-jährige Fahrzeugführerin aus Peine geriet mit ihrem Pkw Mercedes aus noch nicht geklärter Ursache in einem Kurvenverlauf (innerorts) auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Linienbus.

Der Zusammenprall war so heftig, dass die Mercedes-Fahrerin eingeklemmt wurde und durch die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr mittels einer Hydraulikschere befreit werden musste. Im Linienbus befanden sich neben der Fahrzeugführerin zahlreiche Schulkinder, die alle bei dem Zusammenstoß leicht verletzt wurden.

Die aufnehmenden Beamten stellten neben der Busfahrerin und Beifahrerin etwa 25 Kinder im Alter zwischen 13 Jahren und 15 Jahren fest, die bei dem Aufprall Schürfwunden und Prellungen erlitten und unter anhaltender Schockwirkung litten. Eilig hinzugerufene Eltern und ein Seelsorger übernahmen neben den Rettungskräften der Polizei und Feuerwehr die Betreuung.

Die Verursacherin wurde zur weiteren ärztlichen Behandlung in eine Klinik gebracht. Lebensgefahr wurde nicht bestätigt. Noch während der Unfallaufnahme erschienen einige Eltern an der Unfallstelle und holten ihre Kinder ab. Die Polizei geht derzeit von 25 verletzten Personen im Linienbus aus.

Zur Ermittlung des Unfallgeschehens setzt die Polizei auch eine spezielle Kameratechnik ein. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mindestens 20000 Euro. Die Unfallaufnahme ist noch nicht abgeschlossen. Bergungsdienst und Spurensicherung befinden sich noch vor Ort. Die Fahrbahn ist für die gesamte Dauer der Unfallaufnahme und -Bergung gesperrt. Polizei- und Rettungskräfte der Feuerwehren waren mit 38 Personen im Einsatz.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.