Anzeige

Polizeimeldungen aus Peine

Peine, 21.02.2014.

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss

Am Donnerstag, um 10:45 Uhr, wurde in Groß Ilsede auf der Gerhardstraße der 24-jährige Führer eines Audi von der Polizei angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht

Am Dienstag in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr wurde in Peine, in einem Parkhaus am Friedrich-Ebert-Platz, vermutlich beim beim Aus-/ oder Einparken, ein PKW VW Touran von einem bisher nicht bekannten Fahrzeugführer beschädigt. Dieser entfernte sich anschließend von der Unfallstelle und hinterließ einen Schaden in Höhe von ca. 2.5000,- Euro.

Unfall unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln verursacht

Am Donnerstag, gegen 15:00 Uhr, kam es in Peine auf der Pelikanstraße, an der Einmündung zur dortigen Berufsbildungsschule, zu einem Verkehrsunfall, weil der 19-jährige Fahrer eines VW Golf beim Abbiegen gegen einen Bordstein fuhr, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit dem Pkw VW Golf eines 19-Jährigen zusammen stieß. Während die beiden Fahrer unverletzt blieben, wurden die Fahrzeuge jedoch erheblich beschädigt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der 18-jährige Verursacher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ihm wurde ein Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Er muss jetzt mit einem Ermittlungsverfahren rechnen und wird vermutlich längere Zeit nicht mehr als Pkw-Fahrer unterwegs sein. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.