Anzeige

Osternester geplündert

Pressebericht für das Polizeikommissariat Peine vom 22. April 2014

Traktor in Brand geraten

Am Ostermontag, gegen 06:30 Uhr geriet in Blumenhagen, auf dem Weidenweg ein Traktor vermutlich aufgrund eines technischen Defekts in Brand. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Schlechter Osterscherz


In der Nacht zu Ostersonntag wurden in Wendeburg, im Aueweg, die in der Abendzeit des Ostersamstag in die vorbereiteten Osternester vom Osterhasen gelegten Ostereier von bisher unbekannten Personen entwendet. Die Unbekannten entwendeten etwa 40 Eier, die in ca. 15 Nestern aus Moos ausgelegt waren. Darunter befanden sich gefärbte Hühnereier, Schokoladeneier und Überraschungseier. Der materielle Schaden beträgt lediglich 30 Euro, aber die Endtäuschung des dreijährigen Sohnes, der nun keine Osternester suchen konnte, war riesengroß. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls. Zeugen, die diese gemeine Tat beobachtet haben oder Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Edemissen, Telefon 05176/ 976740 in Verbindung zu setzen.

Einbruch in Begegnungszentrum


In der vergangenen Woche wurden in der Zeit von Do., 17.04.2014, 19:00 Uhr bis So., 20.04.2014, 15:00 Uhr in Peine, Hegelstraße in das dort gelegene Begegnungszentrum eingebrochen. Die bisher unbekannten Personen hebelten ein Fenster auf und durchsuchten, nachdem sie in das Begegnungszentrum eingestiegen waren, die Räume. Vermutlich wurde jedoch nichts entwendet. Die Schadenshöhe liegt bei ca. 200 Euro.

Pkw beschädigt

In der Nacht zu Freitag vergangener Woche wurde in Equord, auf der Laubaner Straße der Lack eines dort abgestellten Pkw KIA rundum mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1.000,- Euro.

Fahrt unter Drogeneinfluss


Am Dienstag, gegen 03:10 Uhr wurde in der Gemarkung Wendeburg auf der L321 zwischen Harvese und Wendeburg ein 20-Jähriger in seinem Pkw Seat von der Polizei angehalten und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine von ihm abgegebene Urinprobe war positiv auf Betäubungsmitteln getestet worden. Ihm wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.