Anzeige

Tierkommunikation Basisseminar zwischen Braunschweig und Wolfsburg

Wann? 31.05.2014 bis 01.06.2014

Wo? Lautlose Sprache, 38162 Cremlingen DE
Cremlingen: Lautlose Sprache | Möchtest du die Tierkommunikation lernen? In meinem Tierkommunikation Basiskurs und Tierkommunikation Aufbaukurs gebe ich dir die Möglichkeit dazu.
In meinem gemütlich eingerichteten Seminarraum ( siehe Foto) werde ich euch die Tierkommunikation nahe bringen.
Um den verantwortungsbewussten Umgang mit der Tierkommunikation zu lernen, habe ich für euch lange überlegt und geplant.
Dabei ist ein Konzept heraus gekommen, dass sowohl meine eigene Inhalte als auch Inhalte von meinen besuchten Kursen enthält.

Jeder Tierkommunikation Seminar Teilnehmer erhält nach Beendigung von mir ein eigenes geschriebenes Script in einer Mappe, wo er alles Geübte und Gelernte nochmal nachlesen kann. Außerdem bekommt jeder Teilnehmer eine Bescheinigung, dass er einen Kurs bei mir besucht hat.

Mir ist ein ehrlicher, herzlicher und offener Umgang sehr wichtig.

Mit einer Teilnehmerzahl von 7 Personen halte ich die Gruppe bewusst klein, damit ich mich auf jeden Teilnehmer individuell einstellen kann.

Jeder Teilnehmer wird sein eigenes Tempo haben und jeder wird von mir mit seinem Tempo und auf seinem Weg unterstützt. Auch nach den Kursen lasse ich euch nicht alleine. Ihr habt jederzeit die Möglichkeit, euch mit euren Fragen an mich zu wenden.

Ich biete allen Tierkommunikation Seminar Teilnehmern täglich ein einfaches vegetarisches Mittagessen in der Mittagspause, sowie kleinere Snacks und Getränke in Form von Wasser, Tee, Saft und Kaffee an.

Ein Basiskurs Tierkommunikation dauert gewöhnlich 2 Tage. Die Kurse finden meist an einem Wochenende statt.

Samstag und Sonntag in der Zeit von 11:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr.

Im Basiskurs Tierkommunikation werde ich euch alles mitteilen, was für die sichere und verantwortungsbewusste Tierkommunikation wichtig ist. Die theoretischen Inhalte habe ich in einem von mir geschriebenem Script über Tierkommunikation fest gehalten, die du nach dem Basiskurs von mir ausgehändigt bekommst.

Um eure Wahrnehmung zu schulen, habe ich mir bestimmte Übungen einfallen lassen, die ich gemeinsam mit euch durchführen werde.

Anhand deines mitgebrachten Fotos werden wir dann die ersten Tiergespräche führen. Mir ist praktische Übung sehr wichtig, weil man nur durch diese wachsen kann.

Kein Buch, keine Theorie kann das lehren, was uns die Tiere praktisch in einem Tiergespräch lehren. Deshalb werden wir am ersten Tag schon erste Tierkommunikationen durchführen.

Ich werde mich auf jeden Tierkommunikation Basiskurs Teilnehmer individuell einstellen und gemeinsam an den eventuell vorhandenen Blockaden arbeiten.

Ein Tierkommunikation Basisseminar kann man nicht "fest" planen, da jeder Basiskurs anders ist und jeder Teilnehmer anders ist. Ich selbst lasse mich immer wieder neu überraschen und inspirieren, auch von den Teilnehmern und deshalb lasse ich einen Tierkommunikation Basiskurs einfach fließen. Es kommt, wie es kommt...

Bitte bedenkt, dass dieser Kurs erst einmal nur die BASIS ist. Erwartet bitte keine Wunder. Bei der Tierkommunikation ist die praktische Übung sehr wichtig. Je mehr geübt wird, desto besser und fließender laufen die Tiergespräche.

Oft kommt es vor, dass meine Teilnehmer denken, sie können nach dem Basiskurs mit allen Tieren vor allem mit ihren eigenen Tieren fließend kommunizieren. Bis es so weit ist, bedarf es an viel Übung. Dass eine Kommunikation mit den eigenen Tieren mal einfach so *nebenbei* läuft, hat bei mir z.B. ca. ein Jahr gedauert und das auch nur, weil ich mindestens 5 Tiergespräche die Woche hatte. Also viele Übungstiere. Es kommt nicht von jetzt auf gleich. Alles braucht seine Zeit und Jeder hat dabei sein eigenes Tempo. bei dem einen dauert es lange bei dem anderen geht es schnell. Es kommt auf jeden Teilnehmer selbst an, in wie weit er es schafft, seine Blockaden zu lösen. Manche brauchen viele Jahre um die Tierkommunikation zu lernen. Manche nur ein paar Monate...

Ich selbst habe folgende Seminare besucht:

- Basiskurs Tierkommunikation

- Aufbaukurs 1 Tierkommunikation

- Aufbaukurs 2 Tierkommunikation

- Aufbaukurs mit dem Schwerpunkt vermisste Tiere und Sterbebegleitung

- 1. Reiki Einweihung

- Schnupperkurs in Tellington Touch am Hund

- Basiskurs im schamanischem Reisen

- Dazu mehrere Seminare in Kommunikation mit Menschen


Zu einem Basiskurs benötigt ihr:

- Schreibmaterialien ( Block und Kugelschreiber)

- Hausschuhe oder dicke Socken

- bequeme Kleidung, die nicht kneift oder drückt

- bei Bedarf eine Decke

- Neugierde, Freude und Offenheit

Ein Basiskurs kostet 180 Euro inklusiver allen aufgeführten Leistungen für beide Tage. Ausreichend Getränke, Knabbereien und frisches Obst täglich inklusive. Ich stelle euch an beiden Tagen ein einfaches vegetarisches Mittagessen zur Verfügung.

Mit diesem Kauf erwirbst du eine Teilnahme am Basiskurs 31.05.14-01.06.2014 jeweils von 11- ca. 17 Uhr. Die Adresse und nähere Informationen bekommst du von mir per Mail.

Nach einem Kauf sollte die gebühr innerhalb von 5 Tagen auf meinem Konto eingegangen sein, da die Plätze begrenzt sind.

Was ist Tierkommunikation???

Tierkommunikation funktioniert auf telepathischer Ebene.

Tier Telepathie ist ein gedanklicher, mentaler Austausch.

Jeder Mensch kann diese feine intuitive Wahrnehmung wieder zurück erlernen, denn wir haben sie nur im Laufe unseres Lebens vergessen/verlernt,weil es uns *ab trainiert* wurde.

Tierkommunikation ist völlig natürlich und hat weder mit Hokus Pokus noch irgendetwas mit besonderer Gabe oder Fähigkeit zu tun.

In einem telepathischem Tiergespräch erhält man von einem Tier Informationen in Form von Energien und Wellen.

Diese Energien/Wellen übersetzt das Gehirn in mir bekannte Gefühle, Worte, Bilder, Gerüche, Geschmäcker.

Das alles passiert gedanklich.

Man denkt Worte, man denkt Bilder und man denkt ganze Szenarien, die man sich wie in einem Film vorstellen kann.

Eine Tierkommunikation/ ein Tiergespräch fühlt sich wie ein gedankliches Selbstgespräch an.

Um körperliche Blockaden beim Tier fest zu stellen, kann man sich in den Körper des Tieres rein fühlen. Wenn ein Tier mitteilen möchte, dass es Blockaden oder gar Schmerzen hat, kann man diese in einer Tierkommunikation in Form von einem Körperscan heraus finden.

In einer Tierkommunikation ist es am schwierigsten, seine eigenen Gedanken und Gefühle heraus zu halten. Das hat viel mit dem Ego zu tun, was sich immer mal wieder einschaltet. Um genau sicher zu sein, auch in einem Tiergespräch, bedarf es an viel Übung.

Je mehr man übt, desto sicherer wird man in seinen Wahrnehmungen und um so präziser und intensiver erfolgt ein Tiergespräch.

Wenn man mit der Tierkommunikation anfängt, kann man zwar schon erste Eindrücke von einem Tier bekommen, aber die ganzen Wahrnehmungen werden intensiver, je öfter man übt und Tiergespräche führt. Bei dem einen geht es schnell, bei dem anderen dauert es etwas länger.

Es kommt auch immer auf die Person selbst drauf an. Man muss auch bereit sein, selbst an sich und seinen Blockaden zu arbeiten, damit man in der Tierkommunikation voran kommt.

Ein schwarz weiß Denken sollte es dabei nicht geben.

Man muss versuchen, sich den Druck zu nehmen, dann klappt eine Tierkommunikation am Besten.

Bisher konnte die Tier Telepathie noch nicht wissenschaftlich bewiesen werden. Ein bekannter Biologe - Rupert Sheldrake- hat sich dem Thema angenommen und in diesem Gebiet viele verschiedene Experimente gemacht sowie am Menschen, als auch am Tier.

Diese Experimente kann man auf dem berühmten Videoportal ansehen.

Aber ich bin mir sicher, dass auch du schon einige Erfahrung mit der Telepathie gemacht hast.

Wie oft hattest du schon das Gefühl, etwas zu wissen, was du gar nicht wissen konntet? Wie oft kam es vor, dass du jemanden anrufen wolltest und im selben Moment klingelt das Telefon? Sicherlich hast du schon oft im Leben diese Erfahrungen gemacht und konntest diese nicht zuordnen.

Täglich gibt es Situationen, wo ein gedanklicher Austausch mit dir eng Vertrauten statt findet, auch mit deinen Tieren.

In dem Buch das "Nullpunkt Feld" sind interessante Ansätze aus der Quantenphysik nachzulesen, die versuchen, den telepathischen Austausch zu erklären.

Nähere Informationen über Tierkommunikation findest du auch auf meiner Homepage.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.