Anzeige

Vorbildlich Kralenrieder Kicker sind Helden des Alltags

II Fußballmannschaft mit Majeed des SV Kralenriede

Das nennt man Integration

!
Helden des Alltags II. Herren Fußballmannschaft des SV Kralenriede
Beim SV Kralenriede klappt alles. Auch wenn es darum geht, Menschen zu helfen, die wegen Krieg und Verfolgung ihre Heimat auf abenteuerliche Weise verlassen mussten. Im überfüllten Schlauchboot über das Mittelmeer und dann auf dem Landweg nach Deutschland, so erzählt der 20-jährige Majeed, der seit einigen Wochen beim SV Kralenriede seine neue sportliche Heimat gefunden hat. Mehrere Wochen war er unterwegs, getrennt von seinen Eltern, die immer noch im Irak leben. Seit August 2014 sind Jesiden Opfer eines andauernden Genozids, als sogenannte „Ungläubige“ fliehen sie im Norden des Iraks vor Verfolgung, Versklavung und Ermordung durch die Terrororganisation Islamischer Staat. Majeed hat es zu uns geschafft und wurde herzlich von den Kralenrieder Kickern aufgenommen. Seit er in Kralenriede wohnt, ist er bei jeder Trainingseinheit dabei. Meist als Erster und immer mit einem Strahlen im Gesicht und durch seine lustige und unbekümmerte Art ist er ein wahrer Gewinn für unser Team, so die Aussage von Patrick Schröter und Malte Bittner die sich in besonderer Weise um Majeed gekümmert haben. Nur mit wenig Kleidung kam Majeed zu uns. Auch da konnte geholfen werden. Zwei volle Säcke mit zahlreichen Trikots, Hosen, Shirts und Jacken kamen so aus der Mannschaft zusammen. Mittlerweile spricht Majeed gut Deutsch und geht jeden Tag gern zur Schule. Gern würde er einen Beruf erlernen.
Danke an alle, die sich bei der Aufnahme von Majeed im Verein beteiligt haben. Wieder einmal wurde beim SV Kralenriede jemandem ein Lächeln ins Gesicht gezaubert .

Horst-Dieter Steinert
1. Vorsitzender SV Kralenriede 1922 e.V.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.