Anzeige

Ein Flug ins Weltall gefällig?

Mit dem „Avenger“ werden die Besucher in 24 Meter Höhe katapultiert. Foto: oh
Braunschweig: Schützenplatz |

Ab Freitag Frühjahrsmesse auf dem Schützenplatz mit neuen Attraktionen.

Braunschweig (mj), 10.03.2015.
Am Freitag (13. März) beginnt auf dem Schützenplatz an der Hamburger Straße die Frühjahrsmesse. „Ein Vergnügen für die ganze Familie bis zum 29. März“, versprechen die Organisatoren von der Braunschweiger Schützengesellschaft, Frank Berweke und Gaby Grandt.
Höhepunkt ist das „Überkopf“-Hochfahrgeschäft „Avenger“ von Dirk Holzem aus Düren, der die Fahrgäste in 24 Meter Höhe katapultiert.

Auch der Astro-Liner X1 landet in Braunschweig. In dem Flugsimulator können 40 Personen Platz nehmen. Im Inneren der Rakete bekomme man ein Fluggefühl vermittelt, als befände man sich im Weltall, so Berweke und Grandt. Die Rakete steigt vorn 15 Meter hoch und dreht sich in der Achse um 45 Grad nach rechts und links.
Aus Kassel-Beverungen kommt der „Top-Spin“ mit seinen Überschlag-Orgien auf rasanter Fahrt. Superlichteffekte, Sound und Wasserfontänen würden eine Mitfahrt zu einem ganz besonderen Erlebnis werden lassen.
Der Schaustellerbetrieb Jürgen Noack aus Detmold kommt mit seinem „Little Dancer“, dem tanzenden Kinderfahrgeschäft. Auf einer Scheibe, die sich dreht und hebt, werden wellenförmige Schwingungen in einem gemäßigten Tempo erzeugt.

Fehlen würden auch in diesem Jahr die Publikumsrenner nicht: der Auto-Skooter, der ständig modernisiert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht werde, der „Jaguar-Express“, der als Kultkarussell für Acht- bis Achtzigjährige gelte, und der „Breakdancer No 1“, unterhaltsam moderiert von Camillo Franzelius.
Beim „Jump-Star“ geben sich Bungee-Springer die Ehre, die bis zu acht Meter hohe Sprünge wagen. „Alles total abgesichert“, verspricht der Betreiber der Vierer-Bungee-Trampolinanlage.

Neu und erstmalig in Braunschweig ist das „Olympia Bogenschießen“. Mit original Sportbögen können die Besucher sich wie richtige Sportschützen fühlen und auf richtige Zielscheiben schießen.
Auch Rollstuhlfahrer können sich versuchen, da die Theke barrierefrei und somit behindertengerecht ist.

Am 18. und 25. März sind Familientage (jeweils von 15 bis 22 Uhr). Ganz neu ist die „Happy Hour“. Jeden Sonntag zwischen 19 und 21 Uhr wird sie von vielen Schaustellern angeboten. Am Freitag (27. März) wird das große Feuerwerk gezündet.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.