Anzeige

Wann wieder Eislaufen in Braunschweig ?

Horst-Dieter Steinert


Vor fünf Jahren wurde die Eissporthalle an der Hamburgerstaße abgerissen. Ursprünglich sollten die Abrissbagger bereits im Jahr 2007 anrücken. Durch die europaweiten Ausschreibungen hatten sich der Baubeginn des Erlebnisbad wesentlich verzögert.
Dadurch konnte der Eishallenbetrieb für eine Saison weiter laufen. Auf dem Gelände hat nun die Stadtbad-,Sport-und Freizeit-GmbH ein Erlebnisbad gebaut,das nun im September 2014 eröffnet werden soll. Über 40.000 Besucher im Jahr hatten diese Einrichtung immer wieder besucht. Heute gibt es kein Eishockey
mehr in Braunschweig, obwohl man immer wieder beteuerte, das es eine Möglichkeit in direkter Nachbarschaft zum neuen Bad geben könnte. Bei den Planungen für das Erlebnisbad,so wurde immer gesagt,das die Versorgungsleitungen so ausgelegt werden,das parallel eine Eishalle mit versorgt,und betrieben werden kann. Die Stadtbad-Gesellschaft hat zwar die Flächen dafür ausgewiesen, aber eine überzeugende Machbarkeitsrechnung wurde niemals vorgelegt. Heute sind die Topadressen für Eissport in Salzgitter,Wolfsburg oder anderswo zu finden.
Nachdem die Stadt Braunschweig vorzeitig die VW-Halle für 12,4 Millionen Euro von der " Stiftung Sport und Kultur für Braunschweig" zurück gekauft hat, sollte die Stiftung darüber nachdenken, vielleicht die freigewordenen Mittel in eine Eishalle für alle Braunschweiger an der Hamburgerstraße zu investieren.
Horst-Dieter Steinert
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
85
Uwe Poppe aus Braunschweig - Nordstadt | 08.01.2014 | 22:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.