Anzeige

Wasser – Lebensgrundlage und Konfliktstoff, Vortragsreihe

Wann? 10.08.2017 19:00 Uhr

Wo? Alte Aula / TU Braunschweig - Haus der Wissenschaft -, Pockelsstraße 11, 38106 Braunschweig DE
Braunschweig: Alte Aula / TU Braunschweig - Haus der Wissenschaft - |

Die Vortragsreihe „Wasser – Lebensgrundlage und Konfliktstoff“ will den Blick für die Bedeutung des Wassers für Leben, Klima und die Gesellschaft schärfen. Die interessierte Bevölkerung ist herzlich eingeladen, mit den Experten ins Gespräch zu kommen.

Auf Initiative der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft haben drei Forschungseinrichtungen aus der Region für 2017 die Vortragsreihe organisiert. Jeweils zwei Expertenvorträge behandeln verschiedene Aspekte des Themas.

Am 10. August geht es um Wasserverteilungskonflikte. Referenten sind der emeritierte Sozialwissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Menzel, der lange am Institut für Sozialwissenschaften der TU Braunschweig lehrte und Prof. Dr. Bülent Topkaya von der Akdeniz Universität Antalya (Türkei).

Verteilungskonflikte um das Wasser grenzüberschreitender Flüsse am Beispiel von Nil und Jordan

Weil Oberflächengewässer so genannte Allmendegüter sind, herrscht oft Rivalität zwischen den Nutzern – insbesondere im Falle von grenzüberschreitenden Gewässern. Harte Konflikte entstehen, wenn der Wasserverteilungskonflikt in andere Konflikte eingebettet ist und Machtungleichgewichte zur Selbsthilfe auf Kosten der anderen Anrainer verleiten. Am Beispiel von Nil und Jordan wird vorgestellt, wie solche Konflikte auf kooperative Weise eingehegt werden können.

Nachhaltige wasserwirtschaftliche Entwicklung im Euphrat-Tigris-Becken

Im Euphrat-Tigris-Becken gibt es ernste Wassermanagementprobleme zwischen den Anrainerstaaten. Da die Forderungen der Länder die vorhandenen Wasserressourcen übersteigen, liegt ein schwerer Konflikt zwischen den Staaten der Einzugsgebiete bezüglich der Zuteilung von Wasser vor. Durch Anwendung der Wasser-Fußabdruck-Methode könnte das vorhandene Potenzial der Flüsse ausreichen, um aktuelle und zukünftige Anforderungen der Anrainerstaaten zu decken.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.