Anzeige

Einschulung im Regen

Traurig aber wahr! Einschulung fand auf dem Flur und Treppe statt.
GS Schunteraue hat die Hoffnung auf eine Mehrzweckhalle noch nicht aufgegeben.
Wie lange müssen die Schulkinder an der Grundschule Schunteraue in Kralenriede noch warten?. Seit Gründung dieser Schule vor über 50 Jahren gibt es weder eine Aula, noch eine Sporthalle. Auch in diesem Jahr zur Einschulung wurden die Erstklässler im Flur begrüßt. Die Eltern ,Geschwister ,Oma und Opa die keinen Platz auf dem Flur mehr fanden, standen draußen auf der Treppe, manche sogar im Regen.

So kann es nicht weitergehen! Die GS Schunteraue in Kralenriede ist die einzige städtische Grundschule der Stadt Braunschweig die ohne Aula und Turnhalle leben muss. Der Platz für den Bau einer Mehrzweckhalle ( 2-Feld- Sporthalle ) wäre vorhanden. Zum Sportunterricht werden die Schülerinnen und Schüler mit Bussen in umliegende Sporthallen gefahren. Von den zwei vorgeschriebenen Sportstunden entfällt eine Stunde seit Jahren durch die Busfahrten. Es wäre doch sinnvoller, eine Lehrkraft für den Unterricht statt für das Busfahren zu bezahlen. Die Stadt hat im vergangenen Haushaltsjahr 40 Millionen Euro Mehreinnahmen verbuchen können. Vor diesem Hintergrund müsste es doch jetzt möglich sein, den Schulstandort in Kralenriede mit einer Mehrzweckhalle aufzuwerten . Auch die benachbarte Christliche Grundschule am Steinriedendamm in Kralenriede und die Vereine würden davon profitieren sowie das Image „ Braunschweig ist eine sport-und bewegungsfreundliche Stadt „ gut zu Gesicht stehen.
Horst-Dieter Steinert
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.