Anzeige

Betrogen und enteignet

Erst Sparen, dann als Rentner enteignet!
Altersarmut ist schon lange ein Thema in Deutschland, erst recht nach Einführung der Agenda „Schröder“. Viele heutige Rentner leben an der Armutsgrenze und müssen bis ins
hohe Alter sich etwas dazu verdienen, um über die Runden zu kommen. Dann kam man auf eine glorreiche Idee: Man sollte sich schon in jungen Jahren zusätzlich privat Rentenversichern. Der damalige Arbeitsminister Norbert Blüm verkündete noch die Renten seien sicher. Auf einmal wurden dazu die verschiedensten Modelle zur Altersvorsorge angeboten.
Zum Beispiel das Riestermodell oder eine Direktversicherung, die man über seinen Arbeitgeber abschließt. Ich hatte mich für die Direktversicherung entschieden und habe über viele Jahre allein von meinem Lohn diese Versicherung angespart. Als Rentner wurde mir jetzt meine private Altersvorsorgeversicherung Direktversicherung) ausgezahlt.
Dafür soll ich jetzt Zwangsbeiträge für Kranken- und Pflegeversicherung bezahlen, obwohl die von mir eingezahlten Versicherungsbeiträge schon einmal sozialpflichtgig abgeführt worden.
10 Jahre lang soll ich jetzt zusätzlich 67 Euro monatlich zu meinen Krankenkassenbeiträgen und Pflegeversicherung als Rentner bezahlen. Das sind über 8.000 Euro, um die ich betrogen werde. Ich halte dies für eine verdeckte Enteignung und einen Eingriff in den Besitzstand von Bürgerinnen und Bürgern, die man mit Versprechen zur Eigenversorgung gelockt hat. Viele Jahre habe ich auf Urlaub und Luxus verzichtet, damit es mir als Rentner, der 48 Jahre lang gearbeitet und vorgesorgt hat, besser geht. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Gesetz (GMG) annulliert wird und die enteigneten Beträge an die Versicherten wieder zurückgezahlt werden. Internetseite: http://www.dvg-ev.org/

Horst-Dieter Steinert
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.