Anzeige

Sternbild Jagdhunde - klein aber "oho" ... und leicht zu finden!

Wann? 07.02.2017 19:00 Uhr

Wo? Sternwarte Braunschweig, In den Heistern 5b, 38108 Braunschweig DE
Das Bild ist in unserer Sternwarte entstanden. Es zeigt die Strudelgalaxie. Dies sind zwei Galaxien, die sich gegenseitig umkreisen.
Braunschweig: Sternwarte Braunschweig | Das Sternbild Jagdhunde ist ein kleines Sternbild mit tollen Objekten. Ein Objekt ist die Whirlpool-Galaxie(Strudelgalaxie). Mit Rechnersimulationen hat man herausgefunden, wie dieses Objekt entstanden ist. Diese Rechnersimulation anzusehen, die wie ein Film abläuft, verblüfft selbst "Profis" jedes Mal.
Am Dienstag, den 07.Februar 2017, ab 19:00 Uhr in der Sternwarte Braunschweig in Hondelage werden wir Ihnen zeigen, welche Objekte dieses Ministernbild zu bieten hat.
Kommen Sie zu unserem Besucherabend in die Sternwarte Braunschweig-Hondelage (In den Heistern 5b). Weitere Infos zur Sternwarte unter: www.sternfreunde-hondelage.de (Tel.: 0152-02118994). Bitte bringen Sie eine Taschenlampe mit, der Weg ist natürlich nicht beleuchtet. Mit Ihrem kleinen Eintrittsgeld unterstützen Sie unsere Jugendarbeit.
Das Sternbild Jagdhunde wurde neu geschaffen. Früher war es ein Teil des Großen Bären. Da es in der Nähe des Großen Bären liegt, ist es immer über dem Horizont und leicht zu finden!
Wie finden wir es? Wer den Großen Bären nicht kennt, kennt vielleicht den Großen Wagen. Dieser besitzt ja vier Kastensterne und drei Deichselsterne. Die hinteren Kastensterne weisen ja zum Polarstern. Gut, diejenige oder derjenige, welche(r) den Großen Wagen nicht kennt, hat am ersten Dienstag im Februar um 19:00 Uhr einen festen Termin bei uns in der Sternwarte - das geht ja gar nicht!
Also betrachten wir die drei Deichselsterne. Diese bilden ein langgezogenes Dreieck. Dieses Dreieck ist je nach Stellung des Großen Wagens zu einer anderen Seite geöffnet. Gehen Sie nun mit den Augen in Richtung der Dreiecksöffnung. Sie finden zwei nicht so helle Sterne, die man aber deutlich sehen kann. Diese beiden Sterne sind das Sternbild Jagdhunde.
Wie? Für zwei dunkle Sterne runter vom Sofa und in die kalte Februar-Nacht??? Ja!!! Um die beiden Sterne geht es gar nicht! In der Nähe dieser beiden liegen die Objekte unsere Begierde! Diese kann man aber mit bloßem Auge nicht sehen.
Wie schon erwähnt die Strudelgalaxie. Ein tolles Objekt! Zwei Galaxien umkreisen einander und bilden ein tolles Paar. Ein Kugelsternhafen bietet einen tollen Anblick und ... aber halt!
Erster Dienstag im Februar...Sternwarte!
Kugelsternhaufen sind kompakte Sternhaufen im sogenannten Halo der Milchstraße. Diese sind sehr alt und beinhalten viele Sterne. Wenn wir uns diese Haufen mit dem Fernglas oder einem kleinen Teleskop angucken, sehen wir nur einen kleinen verwaschenen Fleck. Wenn wir nun ein größeres Amateurteleskop verwenden, sind schon einzelne Sterne zu sehen. Diese Teleskope können also einzelne Sterne "auflösen". Das "Auflösungsvermögen" eines Teleskopes steigt mit dem Spiegeldurchmesser. Unser großes Teleskop mit seinem 50cm-Spiegel spielt da schon in der ersten Liga mit.
Es ist fantastisch, mit unserem Teleskop einen Kugelsternhaufen zu betrachten. Die Sterne sind bis in die Kernregion in Einzelsterne aufgelöst - das schaffen kleine Geräte überhaupt nicht! In der Kernregion stehen einfach zu viele Sterne, um diese in Einzelsterne aufzulösen. Ich frage mich manchmal, wie es wäre, im Zentrum eines Kugelsternhaufens zu leben. Wird es da nie dunkel, weil zu viele Sonnen den Nachthimmel erleuchten? Dieser Frage sollten wir am ersten Dienstag im Februar auch mal nachgehen - wir sehen uns also!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.