Anzeige

Rosetta - die Meisterleistung der Raumfahrt auf den Punkt gebracht!

Wann? 02.12.2014 19:00 Uhr

Wo? Sternwarte Braunschweig, In den Heistern 5b, 38108 Braunschweig DE
Das Bild zeigt den Kometen Hale-Bopp. Es wurde von unserem Vorsitzenden, Hans Zimmermann, belichtet. Hale-Bopp war damals mit bloßem Auge gut zu sehen. Typisch für einen Kometen die zwei Schweife (Gasschweif und Staubschweif).
Braunschweig: Sternwarte Braunschweig | Der Jubel war grenzenlos am 12. November!!! Zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit ist es gelungen, eine von Menschenhand geschaffene Raumsonde auf einem Kometen abzusetzen. Die Sonde Rosetta war viele Milliarden Kilometer unterwegs, um ihre Landesonde Philae auf dem Kometen Churyumov-Gerasimenko (kurz Chury) abzusetzen. Im Moment sind Rosetta, Philae und Chury 511 Millionen Kilometer von der Erde entfernt und nähern sich zusammen der Sonne.
Zeitungen, Fernsehen und Internet sind voll von Informationen zu diesem Ereignis.
Vielleicht zu voll? Mit zu viel Informationen? Mit zu viel "Fachchinesisch"? Mit zu viel Euphorie? Mit zu viel ...?
Die Leistung der Ingenieure und Techniker, der Organisatoren und Politiker ist ein grandioses Werk, bei dem ein Zahnrad lückenlos in das andere greifen musste. Es hat gegriffen und es hat geklappt. Philae ist gelandet. Die Zukunft der Mission steht zwar auf der Kippe - aber: die vielleicht großartigste Leistung seit der Mondlandung ist vollbracht!!!
Das Problem für uns Laien: Wir sehen im Moment den "Wald vor lauter Bäumen nicht mehr"!
Lassen Sie uns Schluss machen mit diesem Informationsgewusel! Versuchen wir mal, in einer ruhigen Runde alle Informationen zu sortieren und die Informationen herauszufiltern, die für SIE wirklich wichtig und interessant sind. Das machen wir nicht allein. Es werden sehr wohl Teilnehmer da sein, die ihr Fach - die Astronomie - von der Pike auf gelernt haben. Diese Astronomen und Techniker werden aber trotz dessen in der Lage sein, erstens, nur die Fragen zu beantworten, die Sie wirklich interessieren und zweitens, diese Fragen so zu beantworten, dass wir Laien das auch verstehen. Professor Block (Leiter des DLR-Standortes Braunschweig) hat ebenfalls sein Kommen zu gesagt. Offen muss angesprochen werden, dass es sehr voll werden kann.
Wo und wann diese Runde stattfindet?
Ganz einfach: am Dienstag, den 2. Dezember 2014 an unserem Besuchertag. Ab 19:00 Uhr geht es los! Bitte bringen Sie eine Taschenlampe mit, der Weg zur Sternwarte Braunschweig-Hondelage ist natürlich nicht beleuchtet.
Kommen Sie und stellen Sie IHRE Fragen!
Wenn das Wetter es erlaubt, werden wir mit dem großen Teleskop mal versuchen, einen Kometen mit eigenen Augen zu sehen. Chury wird dies allerdings nicht sein können - er ist noch viel zu weit entfernt.
Der kleine Unkostenbeitrag für diesen Abend dient dem Erhalt der Sternwarte und der Fortführung unserer Kinder- und Jugendarbeit.
Haben Sie schon ein himmlisches Geschenk zu Weihnachten? Eine Sternpatenschaft ist ein solches Geschenk! Der oder die Beschenkte bekommt eine Urkunde mit allen Daten des Sterns und Sie beobachten diesen in einer romantischen Nacht durch unser großes Teleskop. Bitte fordern Sie einfach eine Urkunde an. Die Preise erfahren Sie unter unserer Sternwarten-Telefonnummer.
Wie jeden ersten Dienstag im Monat möchten wir Sie in der Sternwarte Braunschweig-Hondelage (In den Heistern 5b) willkommen heißen! Weitere Infos zur Sternwarte unter: www.sternfreunde-hondelage.de (Tel.: 0152-02118994).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.