Anzeige

Fische - unscheinbares Sternbild mit wichtigem Punkt

Wann? 04.10.2016 19:00 Uhr

Wo? Sternwarte Braunschweig, In den Heistern 5b, 38108 Braunschweig DE
Anhand des Frühlingspunktes richten wir unser großes Teleskop aus. Es schwenkt computergesteuert, jedes sichtbare Objekt am Himmel genau an.
Braunschweig: Sternwarte Braunschweig | Am Dienstag, den 4. Oktober 2016, ab 19:00 Uhr zeigen wir Ihnen in der Sternwarte Braunschweig in Hondelage das Sternbild Fische. Außerdem können wir, wenn das Wetter mitspielt, einige Objekte im Sternbild Fische durch unser großes Teleskop bestaunen.
Kommen Sie zu unserem Besucherabend in die Sternwarte Braunschweig-Hondelage (In den Heistern 5b). Weitere Infos zur Sternwarte unter: www.sternfreunde-hondelage.de (Tel.: 01520-2118994).
Durch das Sternbild Fische zieht die Sonne ihren Lauf. Es ist daher ein Tierkreiszeichen. Besonders stolz bin ich - obwohl in den Fischen geboren - nicht auf "mein" Sternbild. Es ist nur mit recht dunklen Sternen beschickt und verteilt sich über einen recht großen Bereich des Himmels - es ist nicht einfach, dieses Sternbild zu entdecken. Wir bieten allen "Fischen" zu unserem Besuchertag die Möglichkeit, "ihr" Sternbild mal genau unter die Lupe zu nehmen. Unser Sternfreund Rudi Michalik wird uns "unser" Sternbild mal richtig zeigen. Ich bin selber gespannt auf "mein" Sternbild. Liebe Nichtfische, für Sie haben wir die tollen Objekte reserviert, die wir in den Fischen in unserem großen Teleskop sehen können - lassen Sie uns diese mal zusammen anschauen. Einem Fehler, den ich selber gemacht habe, möchte ich gleich begegnen. Wir Fische sind Fische und nicht Fisch - es sind also zwei. Warum? Kommen Sie zu uns und erfahren Sie es!
In den unscheinbaren Fischen liegt ein wichtiger Punkt. Der Frühlingspunkt!
Was ist der Frühlingspunkt?
Jeder von uns hat eine Adresse. Jeder, der sich bewegt, hat eine Position. Im Zuge der GPS-Navigation wird uns diese auch in unserem "Smartphone" angezeigt. Also unseren Äquator als Null, Nordpol 90° Nord, Südpol 90 Süd, von Greenwich(0°) bis 180° Ost und 180° West. Fertig! Braunschweig: ca.: 10,5 ° Ost/ 52,3° Nord. Der Äquator ist ein toller Nullpunkt für Nord/Süd. Greenwich ist ein guter Punkt für Ost/West. Greenwich ist in der Vergangenheit willkürlich als 0° festgelegt worden. Manche von Ihnen werden schon mal auf dem Nullmeridian in Greenwich herum gelaufen sein!
Und am Himmel? Naja genau so: den Erdäquator an den Himmel projiziert und alles, was UNTER dieser gedachten Linie zu sehen ist, 0...-90°, alles DARÜBER, 0...+90°. Dann brauchen wir noch Greenwich. Oh, Greenwich am Himmel? Geht nicht! Müssen wir uns halt was anderes überlegen!
Stellen wir uns die Bahnen der Sonne und der Planeten vor den Sternen vor. Das mit der Sonne ist doof, weil, wenn die Sonne scheint, können wir die Sterne dahinter nicht sehen. Aber die Planeten beschreiben eine ähnliche Bahn und diese können wir am Himmel unter den Sternen sehr gut sehen. Außerdem sind die Astronomen in der Lage, die Bahn der Sonne auch sehr gut am Himmel abzubilden. Es zeigt sich, dass die Bahn der Sonne den Himmelsäquator an zwei Stellen schneidet. Einmal im Frühjahr zum Frühlingsanfang und einmal im September zum Herbstanfang. Der Punkt im Frühjahr ist der Frühlingspunkt, der in den Fischen liegt. Dieser Punkt ist der "Nullmeridian" am Himmel, wie Greenwich auf der Erde. Ach, alles könnte so schön sein! Nur die Natur ist eigenwillig! Obwohl Greenwich, trotz des Brexit, in Greenwich bleibt, wandert der Frühlingspunkt am Himmel "munter" umher. In ca. 26500 Jahren dreht er sich einmal im Kreis! Das ist natürlich nicht förderlich für die Angabe der "Sternenadressen" (sprich Koordinaten). Was machen wir nun? Wir bestimmen die Koordinaten der Sterne alle 50 Jahre. 1950, 2000, 2050, ... Dann geben wir die Koordinaten zu den entsprechenden Jahren an. Zwischen diesen Zeiträumen erledigt eine mathematische Formel die Arbeit, uns die derzeitigen Koordinaten zu liefern.
Alles Theorie? 26500 Jahre ist lang - seeehr lang! Ja, dachte ich auch! Im Jahre 2004 hab ich mal versucht, die Sternenpositionen mit einer kleinen Software selber zu ermitteln. Alles war gut. Man konnte alle Sterne schön betrachten. Die Abweichung (meine Güte 26500 Jahre!) habe ich nicht eingebaut - ich war einfach zu bequem und die Formel ist auch nicht so einfach zu verstehen. Im Jahr 2014 waren allerdings schon einige Sterne nicht mehr dort, wo ich sie vermutet hatte... Naja - also Formel eingebaut und die Sterne sind wieder da, wo sie hingehören.
An alle Fische: Bitte bringen Sie zum Besuchertag im Oktober Ihren Personalausweis mit. Fische-Geborenen wird an diesem Tag der kleine Eintrittsbeitrag erlassen!
Alle "Nichtfische" , die ihren kleinen Beitrag leisten, unterstützen mit diesem unsere Kinder- und Jugendarbeit!
Wir freuen uns auf alle Fische und alle Nichtfische! Und unsere "Astrokids" freuen sich natürlich auch auf Ihre Spende oder Ihren kleinen Eintrittsbeitrag. "MitFische" oder Nichtfische - Wir sehen uns also!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.