Anzeige

Ein neues Jahr, neue Termine und der "Große Bär"

Wann? 09.01.2018 19:00 Uhr

Wo? Sternwarte Braunschweig, In den Heistern 5b, 38108 Braunschweig DE
Zwei Galaxien im Großen Bären. Lange belichtet und liebevoll bearbeitet von unserem Sternfreund Jochen Ruppert. Es gibt aber noch mehr von diesen Objekten im Großen Bären...
Braunschweig: Sternwarte Braunschweig | Das neue Jahr bricht an und es wird einige Neuerungen zu unseren Besucherabenden geben. Erst mal neue Termine. Wir verlegen unseren Besucherabend auf den 2. Dienstag im Monat. Es gibt weiterhin eine neue Struktur unseres Besucherabends und zur Premiere im Januar werden wir das Monatssternbild des "Großen Bären" behandeln.
Am Dienstag, den 09. Januar 2018, ab 19:00 Uhr in der Sternwarte Braunschweig in Hondelage wer-den wir Ihnen unsere neue Besucherabendstruktur vorstellen. Wir sind auf Ihre Rückmeldungen angewiesen und freuen uns auf diese.
Kommen Sie zu unserem Besucherabend in die Sternwarte Braunschweig in Hondelage (In den Heistern 5b). Weitere Infos zur Sternwarte unter: www.sternfreunde-hondelage.de (Tel.: 01520 2118994). Bitte bringen Sie eine Taschenlampe mit, der Weg ist natürlich nicht beleuchtet. Mit Ihrem kleinen Eintrittsgeld unterstützen Sie unsere Kinder- und Jugendarbeit.
Was wird sich neben der Terminverlegung auf den 2. Dienstag des Monats ändern?
Es gibt nun mehrere Teilvorträge in einer neuen, festen Struktur:
1. Ein Vortrag über das Monatsthema
2. Die Vorstellung des aktuellen Sternenhimmels und der aktuellen astronomischen Ereignisse
3. Sie bringen Fragen zu astronomischen Themen mit und wir wollen diese beantwor-ten.
4. Bei gutem Wetter schauen wir durch das große Teleskop, bei schlechtem Wetter zeigen wir Ihnen die neueste Technik unserer Sternwarte.

Am 2. Dienstag im Januar wird es um den "Große Bären" gehen. Wer von dem "Großen Bären" noch nichts gehört hat, kennt aber sicherlich den "Großen Wagen". Dieser "Große Wagen" ist kein eigenes Sternbild. Er ist im Sternbild "Großer Bär" als gut zu erkennende Sternformation enthalten. Vielen von Ihnen wird der "Große Wagen" schon den Weg zum Polarstern gewiesen haben. Sie wussten dann, wo Norden ist, und wo es lang geht! Der "Große Wagen" ist ein sogenannter "Asterismus", wie die leicht zu erkennenden Sternformationen heißen. Das Sternbild "Großer Bär" ist viel ausgedehnter als der "Große Wagen".
Alle Objekte, die nahe des Polarsternes stehen, laufen während eines Tages scheinbar um diesen herum. Natürlich ist es die Erde, die sich dreht und uns nur den Eindruck vermittelt, es würden sich die Himmelskörper bewegen.
Diese Objekte, die nicht auf oder unter gehen, sind also immer über dem Horizont und werden als "zirkumpolar" bezeichnet.
Der "Große Bär" heißt im Lateinischen "Ursa major" - also wörtlich übersetzt: die ältere Bärin. Hier ist der Bär auf einmal eine Bärin!
Diese Namensgebung geht auf die mythologischen Wurzeln des Sternbildes zurück. Wegen seiner großen Ausdehnung sind außerdem viele gut sichtbare Galaxien in ihm enthalten, die es näher zu untersuchen gilt.
Da wäre also: den Polarstern zu finden, die mythologische Herkunft zu klären, die enthaltenen Objekte kennen zu lernen und, und, und...
Da gibt es keine Ausrede mehr, am 2. Dienstag des neuen Jahres, nicht in unsere Sternwarte zu kommen, - wir sehen uns also!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.