Anzeige

"Um 8 kommt Tatort": In der Höhle des Löwen war alles ganz ruhig

Blick aus dem Bus: Nach dem Spiel ging für die Gästefans zum Bahnhof. Dann fuhren die Busse zum Gästeparkplatz an der Christian-Pommer-Straße. (Foto: Obi-Preuß)
Braunschweig: Eintrachtstadion |

Ein ganzer Bus voller Hannoveraner - kein Problem.

Braunschweig, 6. November 2016. Von Ingeborg Obi-Preuß. Am Ende hatten wohl auch die Hannoverfans genug. "Um 8 kommt Tatort", rief einer lakonisch durch den Bus, als es nach Spielende dann doch eine Weile dauerte, bis sich die Gästebusse in Bewegung setzten.
Am frühen Vormittag waren die ersten Pkw aus Hannover an der Christian-Pommer-Straße angekommen, das Schild "Gästeparkplatz" hatte ihnen den Weg gewiesen, Busse der Verkehrs-AG standen für den Transfer zum Stadion bereit. Es gab relativ viel Polizei und auch viele Ordner.
"Wollen Sie sich wirklich auf den Parkplatz stellen?", hatte mich ein Polizist freundlich gefragt und dabei auf mein Braunschweiger Kennzeichen gezeigt. "Falls Hannover verliert", meinte er warnend, könnte mein Auto womöglich Schaden nehmen.
Ich parkte also ein paar Meter weiter weg, stieg aber ganz tapfer in den Bus zu den Hannoveranern. Mein Eintracht-Halstuch hatte ich noch schnell abgemacht und in die Tasche gesteckt. Wer weiß...
Wir fuhren aus der Christian-Pommer-Straße und bogen in die Hansestraße - Richtung Autobahn. Das Gejohle war groß: "Die bringen uns gleich wieder nach Hause", unkten die zumeist jungen Männer.
Nein, wir fuhren nicht nach Hannover, sondern eine Ausfahrt auf der Autobahn und dann zur Hamburger Straße. Eskortiert von Polizeimotorrädern ging es zum Stadion. Auch dort war geradezu alles schwarz von Polizisten. Die Beamten standen dicht an dicht, dazwischen Wasserwerfer, Polizisten auf Pferden, Mannschaftswagen.
Es sah schon beeindruckend aus.
Zum Glück blieb alles ruhig. Ein paar Pyro-Böller während des Spiels aus beiden Fankurven, aber das war es auch.
Und nach dem Spiel tat das Ergebnis und sicher auch das Wetter das seine, um die Stimmung eher flach zu halten. Es nieselte sich ein, wurde immer dunkler, im Bus warteten die Hannoverfans still und leise auf die Abfahrt. Die meisten wollten vermutlich einfach aufs Sofa - um 8 kommt Tatort.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.