Anzeige

LOZ in Harvesse mit den Folgen DAUERSTAUS in Völkenrode, Watenbüttel etc.

So könnte es bald bei uns in Völkenrode und Watenbüttel aussehen.
Braunschweig: Völkenrode/Watenbüttel | Unter dem 20.11.2013 hat sich die Stadt Braunschweig mit einer Stellungnahme zur 29. Flächennutzungsplanung gegenüber der Gemeinde Wendeburg geäußert.

Es ist bemerkenswert, wie hier die Stadt Braunschweig über unsere Köpfe in Völkenrode und Watenbüttel hinweg entscheidet was man befürwortet oder ablehnt.

Der letzte Satz in der Stellungnahme von Herrn Heinz-Georg Leuer (Bau- und Umweltschutzdezernent) macht mich richtig wütend. Er schreibt: Die Stadt Braunschweig steht ...einem intensiv genutzten Schienenanschluss... positiv gegenüber.

Hier wird über eine fast stillgelegte Bahnstrecke mitten durch unsere Dörfer entschieden. Wir werden uns noch alle wundern, wenn Volkswagen in Zukunft mit 10 oder mehr Zügen und jeweils 30 - 50 Waggons die Straßen unpassierbar macht. Wir werden ellenlange Staus haben. Insbesondere am Morgen und am Abend wenn der Auto- und Busverkehr zunimmt. Und dann noch hunderte von LKW´s die durch Watenbüttel rauschen (ca. 700 am Tag !!).

Ebenfalls am 20.11.2013 wurde von Watenbütteler und Völkenröder Bürgern eine Bürgerinitiative gegründet. Bei einer Sitzung vor einigen Tagen wurden die Ziele der Initiative festgelegt und es wurden Arbeitsgruppen eingerichtet.

Es wurde bereits Kontakt mit einem Fachanwalt aufgenommen, der der BI in jeglicher Hinsicht zur Verfügung stehen wird. Aber das kostet natürlich auch Geld. Die Bürgerinitiative ist darum auch auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Jeder Euro hilft weiter. Da im nächsten Monat (23. Januar 2014) bereits Fristen ablaufen muss noch sehr viel auf den Weg gebracht werden.

Kontoverbindung:

Bürgerinitiative Völkenrode/Watenbüttel - Verkehrssituation

Kontonummer: 114 98 49 00

BLZ: 250 693 70

Volksbank Vechelde/ Wendeburg

Vielen Dank und ich hoffe auf reges Interesse.

Gruss

Michael Brand


BITTE WEITERLESEN !!

Das Ziel ist es, die Lebensqualität in Völkenrode und Watenbüttel zu verbessern und keine Verschlechterung zuzulassen. Eine Entlastung der Verkehrswege hat erste Priorität.

Die Bürgerinitiative fordert daher:

- Ortsdurchgangsverkehr verringern! Keinen zusätzlichen Lärm und Abgase durch Logistikzentrum Harvesse oder Stauumfahrung. Entlastung durch Ausweichstrecken.

- Schienenverkehr einstellen! Keinen zusätzlichen Lärm, Erschütterungen und Staus durch Intensivierung des Schienenverkehrs.

- Einhalten der Flugruten! - keinen zusätzlichen Lärm aus der Luft!



Die Nahziele sind deshalb:

- Das LogistikOptimierungsZentrum, kurz LOZ genannt, am Standort Harvesse zu verhindern, weil es massive Auswirkungen auf den Straßenverkehr (LKW) und den Verkehr auf der Bahn (Güterzüge) in unseren Stadtteilen haben wird.

- Unsere Busverbindungen in der bestehenden Form (Linienführung, Taktzeiten, usw.) zu erhalten und die Einführung einer RegioBahn zu verhindern.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
11 Kommentare
29
mpu24 Fachberatung aus Braunschweig - Innenstadt | 01.01.2014 | 18:08  
6
Klaus Kerth aus Lehndorf-Watenbüttel | 15.01.2014 | 16:11  
6
Dr. Hartmut Kansy aus Wendeburg | 20.01.2014 | 20:46  
12
Torsten Lüddecke aus Wendeburg | 26.01.2014 | 08:24  
30
Michael Brand aus Lehndorf-Watenbüttel | 26.01.2014 | 09:52  
6
Rainer Strebel aus Außerhalb der Region | 26.01.2014 | 18:31  
12
Torsten Lüddecke aus Wendeburg | 26.01.2014 | 21:22  
30
Michael Brand aus Lehndorf-Watenbüttel | 27.01.2014 | 10:15  
8
Dieter Guthaus aus Lehndorf-Watenbüttel | 31.03.2014 | 22:58  
30
Michael Brand aus Lehndorf-Watenbüttel | 01.04.2014 | 12:57  
8
Dieter Guthaus aus Lehndorf-Watenbüttel | 01.04.2014 | 21:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.