Anzeige

0551 19240 Diese Nummer sollten Sie sich unbedingt merken

Die Gänseliesel, Wahrzeichen der Stadt Göttingen.
Göttingen: Universitätsklinikum |

20 Jahre Giftinformationszentrum Nord. Am 13. Juni dieses Jahres beging das Giftinformationszentrum-Nord (GIZ-Nord) im Rahmen einer Festveranstaltung in der Aula der Georg-August-Universität Göttingen sein 20-jähriges Bestehen.

Nach verschiedenen Grußworten, u.a. von der Niedersächsischen Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Frau Cornelia Rundt, ging es im Festvortrag um Gifte und Elixiere in der Oper.

Sopranistinnen sind auf der Bühne besonders gefährdet

Alex Campbell, vormaliger Präsident der Vereinigung der Europäischen Giftinformationszentren, zeigte mit viel Humor, welchen Gefahren insbesondere Sopranistinnen auf der Bühne ausgesetzt sind: Arsen, Bilsenkraut und Tollkirsche, Pilze; aber auch Liebestränke werden reichlich verabreicht und konsumiert.
Das GIZ-Nord ist seit dem 1. Januar 1996 die primäre Beratungs- und Erfassungsstelle für Vergiftungen; vorrangig für die Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein. Die Einrichtung ist eingebettet in das Universitätsklinikum Göttingen und berät alle Bürgerinnen und Bürger, ebenso wie Krankenhäuser oder Behörden.

Diese Nummer sollten Sie parat haben.

An 365 Tagen im Jahr stehen Ärzte und Krankenschwestern unter der Telefonnummer 0551 19240 rund um die Uhr zur Verfügung. Insbesondere Eltern, Großeltern und Kindergärten sollten diese Telefonnummer abgespeichert parat haben.
Medikamente, Haushaltsprodukte, Chemikalien, Drogen, Giftpflanzen und –tiere: Medizinisches Fachwissen und Erfahrung in Verbindung mit dem Zugriff auf eine Vielzahl unterschiedlicher Datenbanken machen eine effektive Beratung möglich. Im vergangenen Jahr wurde das GIZ in 36 000 Fällen kontaktiert.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.