Anzeige

Texte vom inklusiven Schreib- und Vorlesefestival "Wer wagt es?"

Braunschweig: Haus der Kulturen |

Endlich gibt es Licht – Die Texte vom inklusiven Schreib- und Vorlesefestival 2017 "Wer wagt es?"

29. Mai 2017. Draußen sind es über 30 Grad – im Haus der Kulturen in Braunschweig brüten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Projekttag beim inklusiven Schreib-und Vorlesefestival 2017 über ihren Texten. Einen ganzen Tag lang haben sie sich freigenommen, um gemeinsam Gedichte zu schreiben, sie zu besprechen und zu verbessern. Man merkt den Ergebnissen die sommerlichen Temperaturen an.

Wie ein roter Faden zieht sich die Jahreszeit mit all ihren Erscheinungen durch die entstandenen Werke, von denen wir einige der schönsten hier präsentieren. Desweiteren sind hier auch das Aufrufgedicht „Vom Wägen und Wagen“ sowie eine Geschichte einer jungen Afghanin ("Die Reise") zu finden, die bei der Abschlussveranstaltung am 30. Mai 2017 im Guten Morgen-Buchladen präsentiert wurde.

Viel Vergnügen beim Lesen!



Fotos vom Festival in unser FOTOGALERIE bei Pinterest

Das inklusive, interkulturelle und intergenerative Schreib- und Vorlesefestival „Wer wagt es?“ wurde im Rahmen des am 5. Mai begangenen Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen ins Leben gerufen.


"Wer wagt es" wurde gefördert von Aktion Mensch

Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.