Anzeige

Melanie Tilkov "von Licht und Schatten - allzu Menschliches"

Melanie Tilkov, ohne Titel (aus der Werkgruppe "Turbanmädchen"), Acryl auf Leinwand, 2015 (Foto: (*Melanie Tilkov))
Braunschweig: Kunsthaus BBK | Ausstellung im Kunsthaus BBK, Melanie Tilkov „von Licht und Schatten – allzu Menschliches“ (Malerei) 01.05.2015 – 07.06.2015

Melanie Tilkov pendelt selbstverständlich zwischen den klassischen Gattungen Malerei, Bildhauerei und Grafik. Ihre realistischen Darstellungen von Weiblichkeit faszinieren durch ihre Brillanz und das virtuose Talent der Künstlerin. Immer ist ihr ganz eigener Duktus zu erkennen, der den exakten Detailreichtum gleichzeitig irritiert und auflockert. Der Fokus ihrer Arbeiten liegt auf den gezeichneten, gemalten und geformten Mädchen und Frauen. Der Umraum wird zart und reduziert angedeutet – nichts stört die Sogwirkung der Porträtierten.

Im Kunsthaus BBK präsentiert Melanie Tilkov drei Werkgruppen: „abgeschminkt“, „Akte“ und „Turbanmädchen“. Die Arbeiten stammen überwiegend aus den Jahren 2013-2015. In der Ausstellung „von Licht und Schatten – allzu Menschliches“ nimmt die Malerei den größten Platz ein. Es sind sehr klassische Porträt- und Aktbilder. Vor allem die Gruppe „abgeschminkt“ zeigt die Künstlerin herrlich uneitel aus unterschiedlichen Perspektiven bei der weiblichen Schönheitsroutine. Unumwunden blickt die Künstlerin den Betrachter an. Niemals lächelnd, stets den Augenblick einfangend. Ob sie sich frontal, im Anschnitt oder aus einer anderen Perspektive präsentiert - ihrem herausfordernden Blick schwingt oftmals etwas Abweisendes mit. Fühlt sich die Porträtierte in ihrem intimen Handeln vom Betrachter gestört? Oder offenbart sie damit ihr ambivalentes Verhältnis dem eigenen voyeuristischen Akt des Malens gegenüber? Melanie Tilkov ist gleichzeitig Geschöpf und Schöpferin ihres Werkes. Schonungslos offenbart die Künstlerin Inneres und Äußeres, Verborgenes und Verdrängtes. Sie konserviert den Moment und entlarvt somit die Vergänglichkeit des Augenblicks; denn nichts währt ewig.

Melanie Tilkovs Arbeiten zeigen Weiblichkeit in ihrer natürlichen Form. Nichts wird geschönt, verstellt oder kaschiert. Zu sehen sind echte Frauen und Mädchen, die das Leben geformt hat beziehungsweise noch formen wird. Keine idealisierten Hochglanz-Schönheiten. Und dennoch, oder gerade deshalb, sind sie betörend schön. Die fotorealistische Manier der Künstlerin lädt zum Entdecken immer neuer Details ein. Und bald fällt auf, dass sich die Porträtierten wiederholen. Melanie Tilkov wählt als Motiv nicht nur sich selbst, sondern Menschen, die ihr nahestehen, die sie kennt. Ihre Arbeiten sind sehr persönliche Aufnahmen von Situationen, Menschen oder Gefühlen, die dennoch sehr vertraut wirken.

Neben ihren signifikanten Öl- und Acrylbildern stellt Melanie Tilkov im Kunsthaus BBK Fotografien und eine Holz-/Materialmixskulptur aus dem Jahr 2014 aus.

Öffnungszeiten sind Mi - Fr von 15 - 18 Uhr, Do 15 - 20 Uhr, So 11 - 17 Uhr.
Am Sonntag, den 07.06.2015 findet um 15 Uhr das Künstlergespräch mit Melanie Tilkov statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.