Anzeige

Ein Zirkus, der begeistern will

Clown Cesar Dias. Foto: oh
Braunschweig: Schützenplatz |

Zirkus Charles Knie kommt zu Ostern nach Braunschweig.

Braunschweig (j), 17.03.2015. Zirkus Charles Knie kommt zu Ostern (4. bis 8. April) zu einem Gastspiel in unsere Stadt und gastiert auf dem Schützenplatz. Charles Knie gehört zu den ganz großen Zirkussen in der Branche, entsprechend hoch darf die Erwartungshaltung an die Programmqualität sein.

Der Zirkus überrascht auf der diesjährigen Deutschlandtournee mit einer, wie er selbst behauptet, Wahnsinnsshow, wie sie noch nie zu sehen gewesen sei. Und der junge Zirkusdirektor Sascha Melnjak (40) verspricht: „Bei uns präsentieren sich nur die Besten der Besten. Gerade für die Saison 2015 haben wir zwei hochkarätige Tiernummern verpflichten können, die beide beim Internationalen Zirkusfestival von Monte Carlo ausgezeichnet wurden.“

Löwen und Elefanten
Tom Dieck jr. zeigt erstmals in Deutschland eine der weltweit spektakulärsten gemischten Raubtiergruppen, bestehend aus zwei weißen Löwen, zwei Ligern und vier Tigern. Eleganz und Schönheit dieser prachtvollen Tiere sollen dabei im Vordergrund stehen.
Eine sensationelle Elefantendarbietung wird vom 25-jährigen Elvis Errani aus Italien präsentiert. Er dirigiert seine drei indischen Elefantendamen nur mit Gesten und seiner Stimme.
Aus dem Hause Charles Knie wird Tierlehrer Marek Jama in mehreren Auftritten die unterschiedlichsten Tiere näherbringen. Dazu zählen unter anderem Pferde, Miniponys, kalifornische Seelöwen, Nandus, Kamele und sogar Kängurus.
Zirkus Charles Knie bietet auch im artistischen Bereich absolute Höchstleistungen, die ebenfalls bei mehreren europäischen Zirkusfestivals prämiert wurden. Waghalsige Flugtrapezkünstler aus Brasilien dürfen ebenso wenig fehlen, wie Drahtseilartistik in Perfektion. Rasante Tempojonglagen und leidenschaftliche Momente hoch unter der Zirkuskuppel gibt es neben sensationeller Rollschuhartistik zu erleben.

Publikumsliebling
Zu einem guten Zirkusprogramm gehört selbstverständlich auch die Komik. Dabei hat sich der Zirkus für den im Januar beim Zirkusfestival in Budapest ausgezeichneten jungen portugiesischen Entertainer Cesar Dias entschieden. Seine musikalischen Einlagen mit allerlei Überraschungen machen ihn schnell zum Publikumsliebling für Jung und Alt.
Begleitet wird das Programm von einem achtköpfigen Live-Orchester und einem attraktiven Showballett, eingerahmt von einer anspruchsvollen Lichtregie. Eine „Show der Extraklasse“ würden die Zuschauer in modernsten Zeltanlagen von 38,5 Meter Durchmesser mit bequemen Einzelsitzen erleben.
Zirkus Charles Knie gastiert mit seinen 110 Tieren, 100 Mitarbeitern, 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen von März bis November in circa 50 Städten Deutschlands.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.