Anzeige

Das Un-Verhältnis Carter/Schmidt und der Beginn der deutsch-amerikanischen Dissonanzen vor 40 Jahren an der academia publica der TU Braunschweig

Wann? 18.09.2017 18:30 Uhr

Wo? TU Braunschweig Altgebäude PK 4.111, Pockelsstraße 4, 38106 Braunschweig DE
Braunschweig: TU Braunschweig Altgebäude PK 4.111 | Zum Abschluss dieses Sommersemesters hält der Braunschweiger Historiker L.-Maximilian Rathke, M.A. seinen zweiten Vortrag, der sich mit „dem Un-Verhältnis Carter/Schmidt und dem Beginn der deutsch-amerikanischen Dissonanzen" beschäftigt.

Ähnlich wie in diesem Jahr zogen vor vierzig Jahren Dissonanzen in die deutsch-amerikanischen Beziehungen zwischen Präsident Carter und Kanzler Schmidt ein: Menschenrechtspolitik, NATO-Doppelbeschluss und das Ende der Entspannung kennzeichneten diese Periode. Ebenso wenig hilfreich war Kanzler Schmidts Einschätzung des US-Präsidenten als „Amateur im Weißen Haus“.

Wie sich die Beziehungen zwischen beiden Staaten und den Regierungen gestalteten, soll Schwerpunkt dieses Vortrags sein.


Der Vortrag beginnt am 18. September 2017 um 18:30 - 20:00 Uhr im Raum PK 4.111, Pockelsstraße 4 (Altgebäude der TU) im 1. OG. Die Teilnahmegebühr beträgt € 25,00..

Anmeldung bitte bis zum 11. September 2017. Anmeldungen werden von der Zentralstelle für Weiterbildung der TU Braunschweig, Pockelsstr. 11 (2.OG., Raum 211), 38106 BS, Tel. 391-4213, Fax. 391-4215 angenommen.

Die Bildungsangebote der Erwachsenenbildung der TU Braunschweig sind für alle Interessenten offen. Daher wird keine akademische Vorbildung benötigt.


Kontakt:
Technische Universität Braunschweig
Zentralstelle für Weiterbildung/academia publica
Tel. 0531-391-4216 Antun Borkovic
Tel. 0531-391-4213 Yonca Taube, E-Mail: yonca.taube@tu-braunschweig.de
Fax. 0531-391-4215
E-Mail: weiterbildung@tu-bs.de
Webseite: www.tu-braunschweig.de/zfw/wbstudien/academia
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.