Anzeige

Berlin - Bagdad

Wann? 11.11.2017 19:00 Uhr

Wo? Haus der Kulturen, Am Nordbahnhof 1, 38106 Braunschweig DE
Braunschweig: Haus der Kulturen |

Vom jungen Araber, der mit seinem Teppich in Berlin strandete

Kaffeehausgeschichtenerzähler Jusuf Naoum schlägt eine Brücke zwischen Orient und Okzident

Wunderbar ineinander verschlungen sind die Geschichten dieses einzigen und einzigartigen Kaffeehaus-Geschichtenerzählers in Deutschland. Phantastische Begebenheiten und Abenteuer, deren Bögen sich von Bagdad bis Berlin und von Mekka bis zum Weißen Haus spannen. Stoffe aus der Gegenwart stehen in einem reizvollen Kontrast zu seiner traditionellen, orientalischen Erzählweise.

"Mein libanesischer Freund Jusuf ist ein wunderbarer Erzähler...Er trägt seine Geschichten mit orientalischem Temperament vor, und es gibt kaum etwas Schöneres, als da zuzuhören." begeistert sich Elke Heidenreich über Jusuf Naoum.

Jusuf Naoum, Libanon / Niedernhausen, kam 1964 nach Deutschland. Seit 1983 ist er als orientalischer Märchen- und Geschichtenerzähler unterwegs, hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, Drehbücher für das Fernsehen geschrieben und mit der Jazzgruppe Limes X eine CD produziert. Wenigstens im phantastischen Moment des Erzählens will er Orient und Okzident verbinden und damit eine Brücke zwischen den Kulturen schlagen.

2017 präsentiert er zur Flüchtlingsthematik ein deutsch-arabisches Erzählprogramm: Eine phantasievolle Liebesgeschichte zwischen einem Flüchtling aus dem Irak und einem Berliner Mädchen mit einem Hoffnungsschimmer für Geflüchtete und Daheimgebliebene, die der Angst vor dem Fremden mit Satire und einem Augenzwinkern begegnet.
Jusuf Naoum wird musikalisch begleitet vom renommierten Jazz-Pianisten Patrick Bebelaar.

www.jusuf-naoum.de

www.Bebelaar.de

Samstag, 11. November 2017, 19.00 Uhr
Leitung: Dietlinde Schulze
Veranstalter: Kultur vor Ort, Fachbereich Kultur, Abt. Literatur und Musik der Stadt Braunschweig in Kooperation mit dem Haus der Kulturen Braunschweig
Anmeldung: Dietlinde Schulze, Tel.: 0531 470-4862,
E-Mail: dietlinde.schulze@braunschweig.de
Anmeldeschluss: Montag, 6. November 2017
Ort: Haus der Kulturen Braunschweig, großer Saal
Gebühr: 10., Euro / 8.- ermäßigt. Eintritt für Jugendliche von 14 - 18 J. frei
Kategorie: Aus aller Welt
Kennnummer: 100530
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.