Anzeige

Ausflugsziel Langensteiner Höhlenwohnungen

Nur der vordere Bereich der Wohnung bekam Tageslicht.
Halberstadt: Langenstein |

Kennen Sie schon die Langensteiner Höhlenwohnungen bei Halberstadt? Mehrere dieser Zeugnisse einer ungewöhnlichen Wohnkultur können besichtigt werden und versetzen die Besucher in eine andere, raue Zeit. Sogar der bekannte Koch Johann Lafer hat schon in einer der Wohnhöhlen im Rahmen einer Fernsehsendung zusammen mit Kindern Eierkuchen gebacken.

Langenstein ist heute ein Ortsteil von Halberstadt. Die Behausungen am Schäferberg wurden von Landarbeiterfamilien in den Jahren 1855 – 1858 in den Sandstein gegraben. Die Höhlenwohnungen waren in Wohn-, Küchen- und Schlafbereich unterteilt. Zusätzlich gab es eine Kinderschlafstätte und eine Vorratskammer. Auf einem gemauerten Herd mit Rauchabzug konnte gekocht werden und ein Spalt über der Tür sorgte für Luftzirkulation. Auf dem Dach grasten Schafe und Ziegen. Sie sorgten auch dafür, dass sich keine Bäume und Sträucher auf dem Dach ansiedeln konnten, die mit ihren Wurzeln Risse in den Sandstein gesprengt hätten. Die Wohnung Nr. 11 war sogar bis 1916 bewohnt. Die leerstehenden Höhlen wurden später als Vorratsräume und Viehställe genutzt. Heute werden die Wohnungen vom Verein Langensteiner Höhlenwohnungen e. V. engagiert betreut. http://www.hoehlenwohnungen-langenstein.de/

Die Gymnastik-Gruppe des SV Querum ließ sich am 19. März bei einem Ausflug zu den Langensteiner Höhlenwohnungen vom Vorsitzenden des betreuenden Vereins, Herrn Siegfried Schwalbe, die außergewöhnlichen Unterkünfte und ihre Geschichte erklären. Ausgekundschaftet und wie üblich hervorragend vorbereitet wurde die Exkursion von der Gymnastik-Abteilungsleiterin Susanne Wallis-Helmeke. Sie führte die Gruppe im Anschluss an die Führung auf einer kleinen Wanderung zur anderen Hangseite des Dorfes zu einer weiteren Höhlenwohnung mit wunderschöner Aussicht in das Umland bis zu den Kirchtürmen von Halberstadt. Der Abstieg endete auf dem Langensteiner Ostermarkt auf dem Schäferhof mit seiner denkmalgeschützten Festscheune.
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.