Anzeige

Lions-Spende sichert Fortbestand des Bistros „stattPark“

Von links nach rechts: Hans Ebrecht, Dr. Sebastian Pulst, Herrman Szustak, 1. Vors. Neues Land e. V., Uwe Birker, Wolfgang Stobbe, Gründer Neues Land e. V., Heiner Heumann, Prof. Dr. Axel Dreyer, Präsident LC Braunschweig-Dankwarderode, Stephan Lemke

LC Braunschweig Dankwarderode spendet 13.000 Euro.

Braunschweig, 24.01.2015.

Das Bistro „stattPark“ in der Braunschweiger City ist ein Ort der Zuflucht für Suchtabhängige. Seit 2004 betreibt der Verein Neues Land e. V. das SOS-Bistro. Der Verein unter dem geistlichen Dach der Friedenskirche arbeitet ehrenamtlich und finanziert den wesentlichen Teil seiner Suchtberatung und Drogenprävention über Spenden.

Bereits zum zweiten Mal nach 2012 sicherte der Lions-Club Braunschweig- Dankwarderode den Fortbestand des für die Suchtbekämpfung in Braunschweig unentbehrlich gewordenen Anlaufpunktes.

„Sie haben uns das Leben gerettet! Ohne Ihre Hilfe hätten wir die Miete für das Bistro nicht mehr aufbringen können.“ Mit diesen Worten bedankte sich Wolfgang Stobbe bei Clubpräsident Prof. Dr. Axel Dreyer für die großzügige Spende von 13.000 Euro.

Das Geld stammt aus dem Erlös des 14. Büchermarktes im November vergangenen Jahres. Die 51 Mitglieder des Lions-Clubs Braunschweig-Dankwarderode leisten alljährlich rund 1000 ehrenamtliche Arbeitsstunden. Etwa 1000 bis 1500 km werden in der Region BS/WOB/WF zurückgelegt, um bei rund 120-150 Adressen etwa 20-25.000 Bücher einzusammeln. Sie werden mit räumlichher und technischer Unterstützung des ECE-Managements in der Burgpassage gesichtet, sortiert und in der anschließenden einwöchigen Verkaufsaktion angeboten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.