Anzeige

Klein, aber fein – BTSC Ball-Nacht begeisterte

Jugendformation des Braunschweiger TSC (Foto: Paul-Dieter Reif)
 
Jugendformation des Braunschweiger TSC (Foto: Paul-Dieter Reif)

Das neue Konzept von Niedersachsens größtem Tanzsportverein für seine Ball-Nacht 2016 ging vollenst auf. Statt wie üblich in die Stadthalle luden die Verantwortlichen des Braunschweiger TSC in diesem Jahr in den Saal der imposanten denkmalgeschützten Historischen Maschinenhalle des Steigenberger Parkhotels. In kleiner Runde und bei spezieller Athmosphäre wurde der Abend mit ausgiebigem Publikumstanz und Showdarbietungen auf höchstem Niveau eine kurzweilige Galaveranstaltung der besonderen Art.

Rund 300 Gäste folgten der Einladung des Braunschweiger TSC, sorgten für einen randvollen Saal und damit für einen ansprechenden Rahmen für die Ball-Nacht. Nach Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Michel übernahm Formationswartin Gaby Michel-Schuck das Mikrofon und führte gekonnt und gut informiert durch das weitere Programm.

Die 'Torsten Drewes Tanz & Showband' setzte die Veranstaltung musikalisch in Szene und lockte beim Publikumstanz mit Walzer, Rumba, Discofox und vielem mehr auf das Parkett. Für jeden war etwas dabei, so dass hier bei den Gästen keine Langeweile aufkam. Als Ergänzung zum Publikumstanz boten die Organisatoren in den Pausen ein sehenswertes Rahmenprogramm an, das sich einmal mehr sehen lassen konnte.

Gaby Michel-Schuck ließ es sich nicht nehmen, voller Stolz und Freude den ersten Showact des Abends anzukündigen. Erstmals seit vielen Jahren konnte der Braunschweiger TSC wieder eine Nachwuchsformation auf einer seiner Veranstaltung präsentieren. Gleich sieben Kinder- und Jugendpaare trainieren seit gut einem Jahr unter Leitung ihrer Trainer Anne Weber, Daniel Radu und Felix Teufert und präsentierten sich mit ihrer Choreographie ‚Fluch der Karibik’ das erste Mal einem Publikum. Dieses war von der Darbietung so begeistert, dass das junge Team gleich noch eine Zugabe geben musste.

14 Akteurinnen der Rhythmischen Sportgymnastik des MTV Braunschweig entführten mit einer bunten Show in die Welten von Kunst, Ballett und Tanz. Die seit über 25 Jahren in der nationalen Spitze turnenden Sportlerinnen begeisterten in ihrer Darbietung nicht nur mit Seil, Ball und Ring, sondern auch ohne Sportgerät. Die Zuschauer dankten es mit Anerkennung und großem Applaus. Und auch die Trainerin Nina Anastasova war von der Leistung ihrer Schützlinge begeistert. „Das war super!“, so ihr Kommentar nach dem Auftritt.

Ein weiteres Programmhighlight bot die Kombination von Standard- und Lateintanz mit Alexander Stendel/Marion-Karin Tecza und Daniel Dingis/Natalia Velikina. Alexander und Marion sind im Braunschweiger TSC unter der Regie von Erfolgstrainer Rüdiger Knaack groß geworden und waren in der Standardsektion beide mehrfache deutsche Jugendmeister. Daniel und Natascha kommen vom Grün-Gold Club Bremen, trainieren bei Roberto Albanese und sind die amtierenden Bremer Landesmeister der Hauptgruppe A Latein. Beide Paare zeigten abwechselnd die jeweils fünf Tänze ihrer Sektion und wurden anschließend mit wahren Applausstürmen überschüttet. „Das war Tanzen vom Allerfeinsten“, klang es danach von allen Seiten.

Letzter Showact des Abends war der Auftritt der A-Formation des Braunschweiger TSC. Die Formation befindet sich derzeit in der Vorbereitungsphase zur Deutschen Meisterschaft am 12. November 2016 in Bamberg, hatte ein ausgiebiges Trainingslager hinter sich und genoss daher die Abwechslung des Showauftritts in vollen Zügen. Aufgrund der vorhandenen Flächengröße in der Maschinenhalle tanzten nur sechs Paare die Erfolgschoreographie ‚In constant touch’. Dies minderte jedoch nicht die Begeisterung des Publikums. Mit lautstarkem Applaus honorierte es die Leistung der Tänzerinnen und Tänzer, entlockte ihnen damit sogar noch einen weiteren Durchgang.

Auch im nächsten Jahr wird der Braunschweiger TSC wieder ein anspruchsvoller Gastgeber zahlreicher Veranstaltungen sein. Am 21. und 22. Januar 2017 präsentiert der Verein in Kooperation mit dem VFL Wolfsburg im CongressPark Wolfsburg nationale und internationale Ranglistenturniere der Spitzenklasse. Mit den Turnieren der 1. Bundesliga Standard und der 2. Bundesliga Latein folgen am 4. März 2017 in der Volkswagen Halle Braunschweig gleich zwei hochkarätige Formationsturniere. Bereits zum neunten Mal wird der Ostermarathon, eines der größten Kinder- und Jugendturniere in Deutschland, in Braunschweig stattfinden. Vom 14. bis 16. April 2017 lädt der Braunschweiger TSC dann die Tanzsportjugend in sein Tanzsportzentrum ein. Die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe D/C/B Standard werden am 27. Mai 2017 ebensfalls in der Böcklerstraße durchgeführt. Krönender Abschluss einer großartigen Veranstaltungsserie wird dann am 25. November 2017 die Weltmeisterschaft der Standardformationen in der Volkswagen Halle sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.