Anzeige

Der erste Eindruck zählt

Nina Weymann-Schulz referierte beim Presseclub im Restaurant Tandure. Foto: A. Pause

Nina Weymann-Schulz besuchte den Braunschweiger Presseclub.

Von André Pause, 12.11.2016.

Eine leicht provokante Einstiegsfrage wählte Nina Weymann-Schulz bei ihrem Besuch im Braunschweiger Presseclub: „Erinnern Sie sich noch an Ihren ersten Kuss?“ Fast alle Zuhörer nicken. Schwieriger schon Frage Nummer zwei: „Wer erinnert sich an den Tag davor?“ Erheblich weniger Resonanz.

Darauf wollte die Porträt-, Reportage- und Imagefotografin aus Hannover bei ihrem Vortrag unter dem Titel „Der erste Eindruck zählt“ hinaus. Menschen verbänden Erlebnisse und Ereignisse mit Emotionen, so Weymann-Schulz. Sie weiß das, weil das Einfangen von Stimmung ihr tägliches Brot ist. Sie referiert aus der Hüfte zu Aktivitätsmustern der Spiegelneuronen, das Einmaleins der Porträtfotografie oder die Tücken beim Einsatz von Stockfotografie. Demonstrativ präsentierte die Canon-Profifoto-Förderpreisträgerin dabei ein bekanntes Motiv mit zwei Goldfischgläsern, das einen einsamen Fisch beim fliegenden Wechsel in ein anderes Glas zeigt, wo ein Fischpaar zuhause ist. Tatsächlich kennt die Mehrheit das Bild – aus verschiedensten Verwendungen allerdings ...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.