Anzeige

Was uns durch den Kopf geht

Professor Dr. Andreas Gerstner. Foto: Jörg Scheibe/oh

Neues Semester der Patientenuniversität des Klinikums beginnt nächsten Dienstag.

Von Martina Jurk, 23.09.2014.
Braunschweig. Wer das neue Semester der Patientenuni des Klinikums Braunschweig belegt, begibt sich auf eine „Reise ins Ich“. Am Dienstag (30. September) startet die Reihe mit dem Thema „Der Kopf – die Schaltzentrale“. Wir sprachen mit Professor Dr. Andreas Gerstner, Chefarzt HNO-Klinik, der einen der Impulsvorträge hält.

Bei dem Begriff Schaltzentrale denkt man zuerst an das Gehirn. Was haben Hals, Nase und Ohren damit zu tun?

!Genau die liefern Informationen, die es zu schalten gilt. Nehmen wir die Nase. Sie nimmt Millionen von Duftmolekülen bei jedem Atemzug auf. Sinnesreize werden wahrgenommen, kommuniziert und verarbeitet, damit wir etwas riechen, schmecken oder hören können.

?Was wollen Sie den Hörern, Besuchern und Patienten vermitteln, was ist Ihre Botschaft?

!Dass wir dem Wunder Mensch mit seinen Sinnes- und Geistesfunktionen Respekt zollen sollten.

?Wie genau wollen Sie das darstellen?

!Da geht es um den körperlichen Bau mit der einen oder anderen überraschenden Übung für die Besucher. Sie erfahren unter anderem, wie klein die Hörknöchelchen sind, oder wie die Stimme gebildet wird. Das Verständnis für die räumlichen Zusammenhänge der Sinne soll erhöht werden.

?Gibt es Versuchs- oder Lernstationen?

!Ja, an praktischen Stationen können die Besucher zum Beispiel versuchen, mit einem Endoskop Körner aus einer Paprika zu picken. Das Intubieren der Luftröhre kann geübt werden beim Bergen eines eingeatmeten Gummibärchens.
Die Neurochirurgie, vertreten durch Oberarzt Dr. Martin Willmann, demonstriert einen Kopfsturz mit und ohne Helm. Als Kopf dient ein gekochtes Ei. Das Beispiel soll zeigen, wie extrem filigran unser Kopf beschaffen ist. Um so verwunderlicher, dass im Vergleich zu anderen Städten in Braunschweig auffällig wenige Menschen mit Helm radeln.
Ebenfalls auffällig ist, dass es in Braunschweig einen großen Bedarf an Hörgeräten gibt. Früher war das Thema tabu, heute wollen die Menschen nicht mehr vom Leben um sie herum ausgeschlossen sein, weil sie schlecht hören. Deshalb sind auch Hörgeräteakustiker am Dienstag vor Ort.

> Die Auftaktveranstaltung dauert von 18 bis 20.30 Uhr. Sie findet statt im Bildungszentrum des Klinikums, Naumburgstraße 15. Professor Dr. Andreas Gerstner und Dr. Martin Willmann halten die Impulsvorträge, die 45 Minuten dauern werden. Die Teilnahmegebühr für die Einzelveranstaltung beträgt elf Euro (an der Abendkasse zwölf Euro), für alle fünf Veranstaltungen 50 Euro (Vorkasse). Informationen und Anmeldeformular gibt es im Internet unter www.klinikum-braunschweig.de/patientenuni oder auch per E-Mail unter patientenuni@klinikum-
braunschweig.de .

Termine:
30. September: „Der Kopf – die Schaltzentrale“ mit Professor Dr. Andreas Gerstner und Dr. Martin Willmann

18. November: „Die Gefäße – unsere Versorgungsleitungen“ mit Privatdozent Dr. Wolfgang Harringer, Dr. Konrad Felten und Dr. Harald Sahl

24. Februar: „Turbulenzen im Mittelreich“ mit Professor Dr. Dr. Guido Schumacher und Professor Dr. Max Reinshagen

28. April: „Niere, Harnleiter, Blase – die Abwasserentsorgung“ mit Professor Dr. Peter Hammerer

30. Juni: „Vor (der) Sorge“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.