Anzeige

Tollkühne Akrobaten und viele Tiere

Die Messoudi-Brüder bilden in ihrer kraftvollen Nummer immer neue ästhetische Figuren. Fotos: André Pause

Der Zirkus Charles Knie gastiert mit seinem aktuellen Programm „Euphorie“ bis Montag in Braunschweig

Von André Pause, 21.04.2016

Braunschweig. Der Zirkusbesuch mag für Menschen aller Altersklassen eine Freude sein, das größte Faszinationspotenzial bietet er für Kinder. In der Premierenvorstellung im Zirkus Charles Knie auf dem Schützenplatz – das Wetter ist eigentlich fast zu schön, um gut zweieinhalb Stunden unter der Kuppel zu verbringen – machen kleine Leute den Löwenanteil im etwa halb vollen Zelt aus: Glucksen, Kichern und Lachen allenthalben.

Die vierjährige Emma aus Refrath bei Köln zum Beispiel ist mit ihren Großeltern gekommen. Sie wäre zu Hause schon einmal im Zirkus gewesen erzählt sie, nun freue sie sich, Tiere und Akrobaten wieder hautnah erleben zu können. Als die Spannung steigt, bekommt Opa erst mal die halb volle Popcorntüte zurück. Die Manege ist nun spannender.

Unter das Motto „Euphorie“ haben hat der Zirkus Charles Knie sein aktuelles Programm gestellt. In diesem halten sich Tiernummern und athletische Höchstleistungen die Waage. Auf der einen Seite werden Zebras, Kamele, Lamas, Pferde und verschiedene Rinderarten gleichzeitig in der Manege geführt, bewegen sich prachtvolle Friesenhengste unter der Dressur von Marek Jama in anspruchsvoller Choreographie durch das Rund, und sorgt die Familie Pedersen mit ihren patagonischen Seelöwen Flavio und Flappi – echte Balancier-Talente – für kurzweilige Unterhaltung.

Die akrobatischen Nummern dokumentieren schließlich das breite Spektrum eines modernen Zirkusbetriebes: das Duo Medini wirbelt einander auf Rollschuhen durch die Luft und baut schon mal einen freiwilligen Zuschauer mit ins Programm ein, die Wulber Brothers liefern zum Blues-Brothers-Sound tollkühne Einlagen auf und am Trampolin, Cesar Pindo weiß seinen Körper so zu bewegen, dass er am Ende in eine kleine Box passt, die Handstandkünstler der Truppe Messoudi formen mit ungeheurer Muskelkraft immer neue Figuren und das fliegende Trapez der Flying Wulber sorgt für jede Menge Ohs und Ahs im Publikum.

Rasante Jonglage und die im Vergleich zu manch anderer Clown-Show recht charmanten und unterhaltsamen Einlagen von Cesar Dias runden die Premiere ab.
Der kleinen Emma hat die Show hervorragend gefallen – besonders die Pferde haben es ihr angetan. Nun strahlt sie freudig und würde am liebsten alles gleich noch mal sehen, wie die Oma lächelnd versichert. Die Chance dazu bestünde noch bis Montag: Von heute bis Samstag jeweils um 16 Uhr und um 19.30 Uhr, am Sonntag um 11 Uhr und um 16 Uhr sowie am Montag um 16 Uhr finden weitere Vorstellungen statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
8
Helga Baum aus Braunschweig - Innenstadt | 21.04.2016 | 15:09  
8
Helga Baum aus Braunschweig - Innenstadt | 21.04.2016 | 16:28  
20
Verena Niemann aus Braunschweig - Innenstadt | 21.04.2016 | 22:05  
6
Monique Taubert aus Braunschweig - Innenstadt | 24.04.2016 | 10:01  
24
Randall Skeffington aus Braunschweig - Innenstadt | 26.04.2016 | 08:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.