Anzeige

Sommer + Ferien = Baustellen

Verkehrsteilnehmer werden auf eine harte Geduldsprobe gestellt: Wo gibt‘s noch Schleichwege?

Von Martina Jurk, 10.07.2013

Braunschweig. Wer in Braunschweig unterwegs ist, braucht zurzeit viel Geduld: Sommer plus Ferien gleich Baustellenzeit. 18 an der Zahl plus zehn Kurzbaustellen verursachen nicht nur Staus, sondern Frust bei allen Verkehrsteilnehmern.

Ein Großteil der Sperrungen wird sich bis Oktober und November hinziehen. Besonders belastend: Es sind Ein- und Ausfallstraßen betroffen wie unter anderem die Berliner Heerstraße und die Wolfenbütteler Straße/A 395 sowie die Autobahn 391 ab Lehndorf. In der Innenstadt gleicht die Autofahrt einem Irrgarten – Ausgang ungewiss. Zu Jasperallee, Leonhardstraße, Friedrich-Wilhelm-Straße, Kalenwall, Rebenring und Wendenstraße kommt ab morgen noch der für den Verkehr gesperrte Europaplatz in Höhe Konrad-Adenauer-Straße in Fahrtrichtung Theodor-Heuss-Straße und John-F.-Kennedy-Platz hinzu. Grund ist die Erneuerung der Stadtbahngleise.

Die folgende Übersicht zeigt, wo in Braunschweig Baustellen sind und wann die Arbeiten voraussichtlich beendet sein werden.

Jasperallee: zwischen Okerbrücke und Altewiekring, Straßen- und Leitungsbau; bis November stadtauswärts Vollsperrung.
Leonhardstraße: zwischen Okerbrücke und Gerstäckerstraße, Straßen-, Leitungs- und Gleisbau; März bis Dezember Vollsperrung für den Durchgangsverkehr.
A 391: zwischen Lehndorf und nördlich der Okerbrücke, Sanierung der Fahrbahn; März bis November einspurige Verkehrsführung in beide Fahrtrichtungen.
Brabandtstraße/Bruchtor/
Friedrich-Wilhelm-Platz: Sanierung und Umgestaltung; Ende April bis November Vollsperrung für den Durchgangsverkehr.
Hauptstraße (Wenden): Sanierung der Schunterbrücke; März bis Oktober Vollsperrung.
Berliner Heerstraße: zwischen Volkmarode und Dibbesdorf, Brückensanierung; April bis Juli einspurige Verkehrsführung, Baustellen-Lichtsignalanlage.
Querumer Straße: Querung in Höhe Efeuweg, Leitungsbau; Juli/August (Beginn voraussichtlich Ende Juli für die Dauer von 4 Wochen) einspurige Verkehrsführung, Baustellen-Lichtsignalanlage.
Wolfenbütteler Straße/A 395: ab Schloss Richmond bis Sachsendamm, Gleisbau; Ende Juni bis Oktober stadtauswärts einspurige Verkehrsführung, stadteinwärts in der Hauptverkehrszeit überwiegend zweispurige Verkehrsführung.
Kalenwall: zwischen Friedrich-Wilhelm-Platz und Gieseler, Kanalbau; Juli/August (Beginn voraussichtlich 15. Juli) stadtauswärts einspurige Verkehrsführung.
Rebenring: zwischen Mühlenpfordtstraße und Hagenring, Leitungsbau; Juli (hat begonnen) stadtauswärts einspurige Verkehrsführung, im Kreuzungsbereich Mühlenpfordtstraße und Hagenring temporäre Sperrung einzelner Fahrspuren.
Konrad-Adenauer-Straße: Europaplatz bis Wilhelmitorwall, Gleisbau; Ende Juni/Anfang August stadtauswärts einspurige Verkehrsführung, kurzfristige temporäre Vollsperrung der Überfahrt Gieseler zur Theodor-Heuss-Straße, Wilhelmitorwall/Ausfahrt zur Konrad- Adenauer-Straße, halbseitige Sperrung.
Münchenstraße: Pippelweg bis Jödebrunnen, Gleisbau; Ende Juni/Anfang August; einspurige Verkehrsführung in beide Fahrtrichtungen, im Kreuzungsbereich Pippelweg einspurige Verkehrsführung.
Donauknoten: Gleisbau; Ende Juni/Anfang August; Einschränkung der Fahrspuren, kurzfristige temporäre Vollsperrung der Gleisquerung.
Wendenstraße: zwischen Schubertstraße und Hagenmarkt, Kanalbau; Juli bis Oktober (hat begonnen) Vollsperrung.
Donaustraße: ab Moselstraße, Leitungsbau; Juni bis September stadteinwärts temporäre lokale Einspurigkeit.
Bevenroder Straße: Kreuzungsbereich Essener Straße, Leitungsbau; Juli/August (Beginn 15. Juli) Verschwenkung der Fahrspuren, Anpassung der Ampel an den Bauzustand.
Altewiekring: Einfahrt St.-Leonhards-Garten/Bienenstraße, Straßenbau; Juli/August (voraussichtlich Ende Juli Beginn) einspurige Verkehrsführung Richtung Norden.
Hagenring: Sanierung Einmündung Roonstraße, Straßenbau; Juli/August (voraussichtlich 12. Juli Beginn) einspurige Verkehrsführung Richtung Norden.
Darüber hinaus werden in der Zeit zwischen Juli und August, zehn Kurzbaustellen im Rahmen des Programmes zur Erneuerung asphaltierter Fahrbahndeckschichten auf Haupt- und Nebenstraßen im Braunschweiger Stadtgebiet durchgeführt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.