Anzeige

Neues Rezept: Kinder kochen mit einem Profi

Gemeinsame Veranstaltung mit Koch Mario Kilian und Slow Food.

Von Marion Korth, 23.03.2011

Braunschweig. Koch Mario Kilian und die Mitglieder von Slow Food Braunschweig sind ein eingespieltes Team. Mit ihrem Braunkohlbankett bringen sie regionale Besonderheiten auf den Tisch. Jetzt gibt es ein neues Projekt: Kinder kochen mit einem Profi – am 12. April soll’s an Herd und Töpfe gehen.

Als Gedanke steht dahinter, dass Kinder erfahren, wie und wo Gemüse angebaut wird, woher Schinken und Wurst kommen und dass es Spaß macht, selbst zu kochen. Anspruch von Slow Food ist es, dass Lebensmittel aus der Region bevorzugt werden und dass gegessen wird, was gerade Saison hat. Auf dem Weg zum gemeinsamen Geschmackserlebnis will Koch Mario Kilian den Kindern einige Kochtechniken und Kniffe verraten. „Die Praxis steht eindeutig im Vordergrund“, sagt Hans Helmut Oestmann, Slow Food Braunschweiger Land.
Um die Kosten für die Kinder und ihre Familien gering zu halten, wurde erfolgreich um Unterstützung geworben: Mario Kilian arbeitet ehrenamtlich, gekocht wird in der Küche der Öffentlichen Versicherung, wo er arbeitet, und Gärtner Hans Martin Pölig aus Wolfenbüttel stellt unentgeltlich Gemüse aus seinem Anbau zur Verfügung. Jedes Kind muss deshalb nur einen Euro Teilnahmebeitrag zahlen.
Zehn bis zwölf Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren können an dem Kochnachmittag am 12. April (Dienstag) ab 15 Uhr in der Öffentlichen, Theodor-Heuss-Straße 10, teilnehmen. Anmeldungen sind bis zum 5. April an Slow Food Braunschweiger Land zu richten, entweder unter Telefon 1 23 37 90 oder per E-Mail an Braunschweigerland@slowfood.de. Im Oktober soll das Kochen mit Kindern erneut stattfinden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.