Anzeige

„Mein Haus“ ist heute geöffnet

Rat und Tipps auf Messe für Bauen und Energie.

Von Martina Jurk, 15.04.2012.

Braunschweig. Die Energiewende ist beim Bauen und Sanieren längst angekommen. Die Fachmesse „Mein Haus“ in der VW-Halle zeigt das anschaulich.

Fachmesse bedeutet nicht, dass nur Fachleute angesprochen werden, sondern auch private Bauherren und solche, die es vielleicht erst noch werden wollen. Zum dritten Mal wird die Messe für Bauen und Energie vom Braunschweiger Zeitungsverlag veranstaltet. Bei den kostenlosen Fachvorträgen am heutigen Sonntag geht es unter anderem um Baufinanzierung, generationsgerechtes Wohnen, Solarheizung und energieoptimiertes Bauen. Mehr als 90 Aussteller bieten ein breites Spektrum ihrer Dienstleistungen – von der Baufinanzierung über Planung, Neu-, Aus- und Umbau, Sanierung, Renovierung, Garten- und Terrassenbau, Sicherheit und Energie. Die energetische Gebäudesanierung bildet einen Schwerpunkt der Messe. Darüber informiert die Landeskampagne „Heimspiel für Modernisierer. Mit Energieberatung haushoch gewinnen“. Am gemeinsamen Stand mit der Kreisgruppe des Verbandes Wohneigentum bekommen Eigenheimbesitzer umfangreiche Informationen zum Modernisieren und Energiesparen. Die Messebesucher haben die Möglichkeit, in einer Onlinedatenbank nach Energieberatern in ihrer Wohnnähe zu suchen. Mehr als 1700 Berater in ganz Niedersachsen sind aufgeschlüsselt nach Postleitzahlen darin aufgelistet.
Neu ist in diesem Jahr, dass sich Messebesucher von Mitgliedern der Architektenkammer Niedersachsen beraten lassen können (20 Minuten kostenfreie Kurzberatungen). Bauherren können ihre Skizzen und Ideen mitbringen. Auch heute werden kostenlose Fachvorträge angeboten. Stündlich (11 bis 16 Uhr, Fürst-Lounge, im ersten Obergeschoss) informieren Experten zu verschiedenen Themen. Erstmals ist das Thema alters- und generationengerechtes Wohnen dabei.
Dr. Stefan Birkner, seit Januar Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie und Klimaschutz, informierte sich am Eröffnungstag der Messe am Freitag über das regionale Potenzial energetischen Bauens und Sanierens. Er setzt sich verstärkt für die Energiewende ein.
Die Messe ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintritt: sechs Euro.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.