Anzeige

Lebendiges Mittelalter auf dem Burgplatz

Vom 3. bis 5. Juni verwandelt sich der Burgplatz in einen Markt aus der Vergangenheit. (Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Marek Kruszewski)
Braunschweig: Innenstadt | Das Pfingstwochenende können Braunschweigerinnen und Braunschweiger für einen Kurztrip in die Vergangenheit nutzen: Vom 3. bis 5. Juni veranstaltet die Mittelalter Marketing GmbH in der Löwenstadt den Mittelalterlichen Markt auf dem Burgplatz und lässt die Vergangenheit lebendig werden.

Bereits zum 32. Mal steht das Pfingstfest in Braunschweig im Zeichen des Mittelalters. Der Burgplatz wird dabei zum Schauplatz eines Marktes aus vergangenen Zeiten, auf dem Musikanten, Gaukler und Schmiedemeister das Publikum mit volkstümlichen Melodien, kurzweiligem Schabernack und feiner Handwerkskunst unterhalten. „Rund um den Braunschweiger Burglöwen ist die Historie der Stadt, die weit ins Mittelalter zurückreicht, besonders spürbar“, erklärt Daniel Diekmann, Geschäftsführer der Mittelalter Marketing GmbH. „Der Burgplatz sorgt mit der Burg Dankwarderode und dem Dom St. Blasii für einen authentischen Rahmen für den Markt.“

Einen großen Anteil an der Authentizität haben aber vor allem die Marktbeschicker und Unterhaltungskünstler, die die mittelalterliche Epoche mit neuem Leben füllen: Der Vogt, Leonhard von Fronschloß, erhält dabei mit Unterstützung seines Büttels Mollinarius die Ordnung auf dem Markt aufrecht, während Lupus als Meister der Jonglage und der Narretei sein Unwesen treibt. Musikalisch bringen „Fabula“ und „La Compania“ Besucherinnen und Besucher in die richtige Stimmung. Wer sich verführen lässt, ausgelassen das Tanzbein zu schwingen und anschließend Hunger und Durst verspürt, kann sich bei Tavernenwirten und Garköchen mit Speis und Trank versorgen.

Gut gestärkt wird der Markt besonders für das junge Volk zur Herausforderung. Im täglichen Kinderritterturnier sind die jüngsten Gäste aufgerufen, ihr Talent im Bogenschießen zu beweisen und bei den Lehrmeistern können sie ihre handwerkliche Begabung unter mittelalterlichen Bedingungen auf die Probe stellen. Nach getaner Arbeit haben sie sich ein gemütliches Vergnügen verdient und können Samstag und Sonntag jeweils um 12:30, 14:45, 16:15 und 17:45 Uhr das Puppentheater Petronius Paternoster besuchen.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 5 Euro, der ermäßigte 3 Euro. Kinder unter zwei Braunschweiger Ellen, also 114 Zentimetern, können den Markt kostenlos besuchen. Dieser beginnt an allen drei Tagen um 11:00 Uhr. Der Ruf des Nachtwächters beschließt täglich den Markt und ertönt am Samstag und Sonntag jeweils um 22:00 Uhr, am Pfingstmontag um 19:00 Uhr.

Informationen zum Mittelalterlichen Markt 2017 gibt es auch im Internet unter www.braunschweig.de/mima.

32. Mittelalterlicher Markt zu Braunschweig
Termin: 3. bis 5. Juni 2017
Ort: Burgplatz
Marktzeiten: 11:00 bis 22:00 Uhr, Pfingstmontag bis 19:00 Uhr
Eintritt: Erwachsene 5 Euro, ermäßigt 3 Euro; Kinder unter zwei Braunschweiger Ellen (114 cm) frei
Veranstalter: Mittelalter Marketing GmbH
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.