Anzeige

Langsam oder mit einem Ruck

Der richtige Zeitpunkt für die Rente.

Von Ingeborg Obi-Preuß, 02.01.2015.

Braunschweig. Fachkräfte sind Mangelware, bei den IHK-Neujahrsempfängen der vergangenen Jahre war das Thema ein Dauerbrenner. Jetzt ein neuer Vorschlag: Rente mit 70.

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit, Frank-Jürgen Weise, hat mit seinem Vorschlag eine neue Diskussion eröffnet. Er fordert in der Zeitung „Die Welt“, eine freiwillige Arbeitszeit bis zum 70. Lebensjahr. Die im Sommer eingeführte abschlagsfreie Rente mit 63 könne für die Wirtschaft zum Problem werden. Gleichzeitig wirbt die Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover für einen flexibleren Austritt aus dem Berufsleben. Das Modell „Teilrente und gedrosselte Arbeitszeit“ würde bisher kaum genutzt.
„Flexible Ausstiege aus dem Erwerbsleben sind grundsätzlich ein gutes Modell“, sagt BA-Chef Frank-Jürgen Weise. Mit der im vergangenen Sommer eingeführten Rente mit 63 habe man an einem Ende der Spanne einen Anfang gemacht. Danach können Beschäftigte, die 45 Beitragsjahre vorweisen können, mit 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen. Bis Ende November gingen bei der Deutschen Rentenversicherung rund 186 000 Anträge ein.
Diese Entwicklung besorgt die Arbeitgeber. „Man sollte nun einen Anreiz dafür setzen, dass Arbeitnehmer, die fit sind, freiwillig bis 70 Jahre arbeiten können“, fordert Weise.
Die Deutsche Rentenversicherung erinnert jetzt auch an die Möglichkeit einer Teilrente: Der Arbeitnehmer gewinne mehr Freizeit, zahle aber weiterhin Beiträge in die Rentenversicherung, die seine spätere volle Altersrente erhöhen. Die Altersrente wird zu einem Drittel, zur Hälfte oder zu zwei Dritteln der vollen Rente gezahlt. Gleichzeitig kann der Beschäftigte derzeit bis zu 1576 Euro dazuverdienen (wenn er vorher durchschnittlich verdient hat.) Allerdings bleiben die Abschläge für die erhaltenen Teilrenten ein Leben lang bestehen. Das sind 0,3 Prozent für jeden Monat, in dem ein Arbeitnehmer vorzeitig Rente erhalten hat.
Das dürfte auch der Hauptgrund dafür sein, dass die vorzeitige Altersrente ein Ladenhüter ist. In Niedersachsen zahlte der Rentenversicherer Ende 2013 an 43 Frauen und 44 Männer eine Teilrente.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.