Anzeige

In die Nacht schunkeln

Auch im Foyer geht an Karneval die Post ab. Foto: szene38.de/Timo Schneider

Bars und Clubs zelebrieren Karnevalszeit mit Kostümpartys und guten Sounds.

Von Falk-Martin Drescher, 02.02.2016.

Braunschweig. Unter dem Motto „Jetzt erst recht“ zieht am Sonntag ein kilometerlanger Schoduvel durch die Innenstadt. Mindestens ebenso motiviert wird in den Diskotheken gefeiert: Diverse Sonderveranstaltungen locken zur mehrtägigen Sause.

Die Dax Bierbörse etwa lässt es gleich fünf Tage in Folge krachen. Am morgigen Donnerstag wird mit der „Weiberfastnacht“ gestartet, nach „Kamelle für alle“ und der „Ramba-Zamba-Fete“ wird am Sonntag schließlich ab 15 Uhr zur „Mega-Umzugs-Party“ geladen.
Auch das Sausalitos am Hagenmarkt öffnet traditionell die Türen am Sonntag: Hier wird bereits ab 11.30 Uhr gestartet.

Zu den Highlights im Partyprogramm zählt unter anderem die jeckische Feierei im Gewandhaus. Inmitten des bunten Karnevalstreibens auf dem Altstadtmarkt wird in die historischen Kellergewölbe auf gleich zwei Tanzflächen geladen.
„Eines ist sicher: da wackeln die Kronleuchter und beben die Mauern“, kündigt der Veranstalter schmunzelnd an. Für die entsprechenden Schlagerhits sorgt DJ Knuddl, einen bunten Musikmix bietet DJ Totsen. DJ Herbie Herbsen geht als der „Trash-Pop-Titan“ ins Rennen. Beginn ist um 15 Uhr, der Eintritt beträgt voraussichtlich drei Euro.

Ebenfalls durchzogen von Gästen in mitunter aufwendigen Kostümen ist das Foyer 61. Ab 13 Uhr lässt dort DJ Richy Vienna die Platten kreisen. „Richy legt bei uns schon seit Jahren am Karnevalssonntag auf. Er hat ein gutes Händchen für die richtigen Schoduvelsounds“, freut sich Gastronom Selami Demirdogan. Der Eintritt ist frei.
Blauhaus-Special

Einen Tag zuvor fliegt das Konfetti durch das Kleine Haus, denn: Die „Blauhaus Party“ begrüßt zum Motto „Hossa Hossa – die Schlagerparade“. Die Blauhaus-Band sorgt nicht nur für eine Zeitreise in die 70er Jahre (mit Hits etwa von Michael Holm, Rex Gildo, Marianne Rosenberg, Roland Kaiser), auch die DJs haben entsprechende Songs parat. Im Foyer des Hauses gibt es Schlager, Trash Pop und Partymusik von Herbie Herbsen, auf der Probebühne sorgen DJ Fourteen und DJ Crazy Cutz für eine Mischung aus Black und Hip-Hop.
Im Hauptsaal ist das Hotel L’Amour um Richy Vienna und DJ Kingdom mit Pop- sowie Dance-Perlen am Start. Es fällt auf: Einige DJs werden am Karnevalswochenende fleißig unterwegs sein.

Für die Party, die am Sonnabend um 21 Uhr startet, sind nur noch wenige Restkarten erhältlich – es empfiehlt sich eine Nachfrage bei den Vorverkaufsstellen Hygia, Nils Komm, Rondo oder Heinrich das Wirtshaus. Weitere Informationen gibt es auf www.blauhausparty.de.
Ob Abschlussparty in der Stadthalle, Pupasch, Privileg, 42° Fieber oder auch Dom38: Alle Schoduvelpartys gibt es in der Übersicht auf www.szene38.de/schoduvel.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.