Anzeige

„Hauptsache, es hilft“

Kräuterwirkstoffe, Globuli, Kräutertees, Akupunktur: Die Naturheilkunde kennt viele Mittel und Methoden, von denen einige in der Patienten-Akademie vorgestellt werden. Foto: oh

Naturmedizinische Patienten-Akademie beginnt am Freitag.

Von Marion Korth, 20.02.2015.

Braunschweig. Dem Schnupfen folgt die Bronchitis und umgekehrt, dazu kommen heftige Halsschmerzen. Manche Menschen holen sich einen Infekt nach dem anderen. Welche Gegenmittel die Naturheilkunde kennt, um dem Krankheitskreislauf zu entrinnen, das ist nur eines der Themen, die in der Patienten-Akademie der Volkshochschule behandelt werden. Am Freitag beginnt die Vortragsreihe.

„Naturheilkunde steht nicht gegen die Schulmedizin, sondern in Ergänzung zu ihr“, betont Eva Baars. Seit 20 Jahren ist sie als Heilpraktikerin tätig. Wissen und Erfahrungen aus diesem Bereich in Vorträgen weiterzugeben, war ihr ein wichtiges Anliegen, das sie gemeinsam mit Claudia Kwiatkowski, bei der VHS für den Gesundheitsbereich zuständig, in eine Veranstaltungsform brachte: So begann im vergangenen Jahr die Patienten-Akademie.
Der ganzheitliche Ansatz macht vielleicht den Unterschied. „Im Mittelpunkt steht nicht die Krankheit, sondern der kranke Mensch“, sagt Eva Baars. Dauerstress wirkt sich zum Beispiel negativ aufs Immunsystem aus, wer das als Ursache für sich erkennt, kann sein Verhalten ändern, Verantwortung für sich und seine Gesundheit übernehmen und zu einem achtsamen und liebevollen Umgang mit sich selbst finden.
Auf dem Weg zu mehr Gesundheit hält die Naturheilkunde von der Akupunktur über Schüßler-Salze bis hin zur Kunst- oder Kräutertherapie eine Vielzahl von Mitteln und Methoden bereit. Dass deren Wirksamkeit immer mal wieder in Abrede gestellt wird, beeindruckt Eva Baars nicht. Als sie vor Jahren mit Akupunkturbehandlungen begann, sei auch das als reichlich exotischer Firlefanz abgetan worden. Mittlerweile sei das Verfahren in vielen Bereichen, zum Beispiel zur Schmerzlinderung bei Kniegelenksarthrose, von Krankenkassen und Schulmedizin anerkannt. Und den kranken Menschen interessiere ohnehin nicht, ob nur Anerkanntes hilft. „Hauptsache, es hilft“, sagt Eva Baars. Womit sie wieder bei ihrer Anfangsthese, dass Naturheilkunde und Schulmedizin sich ergänzen, angekommen wäre. Ärzte, die übergreifend arbeiten, sollen sich gern melden – als Vortragende für die nächste Patienten-Akademie.

Die Vorträge:

• Rücken- und Nackenbeschwerden – Ursachen und Therapien: Vortrag mit Monika Müller, Freitag (27. Februar) 18 bis 20.15 Uhr, VHS-Haus Heydenstraße.

• Krankheiten Widerstand leisten (Chronische Infektanfälligkeit, Atemwegserkrankungen: Vortrag mit Heilpraktikerin Eva Baars, Donnerstag (12. März), 18 bis 20.15 Uhr, Naturmedizinisches Therapiezentrum Rubera, Wendentorwall 22.

• Säuren-Basen-Gleichgewicht und gesunde Ernährung – gesund durch Entschlackung: Vortrag mit Jutta Wallasch, Dienstag (28. April) 19.45 bis 21.15 Uhr, VHS-Haus Heydenstraße.

• Die geheime Macht der Bakterien in unserem Körper: Vortrag mit Heilpraktikerin Eva Baars, Donnerstag (21. Mai), 18 bis 20.15 Uhr, Rubera, Wendentorwall 22.

• Wer bin ich? Menschentypen und Heilmethoden in der Fünf-Elementen-Lehre: Vortrag mit Heilpraktikerin Eva Baars, Donnerstag (11. Juni), 18 bis 20.15 Uhr, Rubera Wendentorwall 22.

• Rundum gesund mit Schüßler-Salzen: Vortrag mit Jutta Wallasch, Dienstag (30. Juni), 18 bis 21.15 Uhr, VHS-Haus Heydenstraße.

Veranstalter: Volkshochschule Braunschweig, Alte Waage 15, Telefon 2 41 20. Infos: Claudia Kwiatkowski, Telefon 2 41 22 01.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.