Anzeige

Ganz viele Helfer auf einen Klick

Das Internetportal „Braunschweig hilft“ zeigt vielfältige Beratungs- und Präventionsangebote

. Von Christoph Matthies, 10.10.2012

Braunschweig. An wen kann ich mich wenden, wenn die Onlineleidenschaft zur Sucht wird? Wer kann mir helfen, wenn mir meine Schulden über den Kopf wachsen? Und wer bietet Unterstützung, mit einer unerwarteten Erkrankung fertig zu werden?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen bietet das Beratungs- und Präventionsangebot „Braunschweig hilft“, das seit dem 1. Oktober online unter www.braunschweig-hilft.de zu erreichen ist. Aufgebaut vom Braunschweiger Präventionsrat, hat sich die ambitionierte Internetseite zum Ziel gesetzt, vor allem den jungen Bewohnern der Löwenstadt die richtigen Ansprechpartner in schwierigen Lebenslagen zur Seite zu stellen. Eingeteilt in 16 Kategorien wie „Drogen und Sucht“, „Gewalt und Konfliktbewältigung“ oder „Leben mit einer Behinderung“, sind auf „Braunschweig hilft“ derzeit insgesamt 76 Institutionen vertreten, die professionell und seriös mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Vollständig und aktuell
Ulrich Markurth, Braunschweigs Sozial-, Gesundheits-, Schul- und Jugenddezernent und gleichzeitig Vorsitzender des Präventionsrates, freut sich über die moderne Plattform, auf der sich die Hilfsdienste selbst vorstellen und auf ihre Netzangebote verlinken können: „Wir haben auf der Seite alle Beratungs- und Präventionsangebote gebündelt, die es derzeit in Braunschweig gibt. Unser Anspruch ist natürlich auch, diese Auswahl immer aktuell zu halten“, appelliert Markurth auch an die Bürger, neue Einrichtungen zu melden, damit diese zeitnah in die Liste aufgenommen werden können.
Neben den Betroffenen selbst sollen sich auch Eltern, Lehrer oder Betreuer auf „Braunschweig hilft“ über Beratungsangebote informieren. „Hilfesuchende sollen wissen, was sie bei den einzelnen Institutionen erwartet“, beschreibt Thomas Seliger, Geschäftsführer des Präventionsrates, den Zweck der Website. So sind beispielsweise eventuelle Beratungskosten transparent aufgeführt, damit Hilfesuchenden später böse Überraschungen erspart bleiben.
Zugriffe verzehnfachen
Schon vor dem Relaunch von „Braunschweig hilft“ hätten die Beratungsangebote des Präventionsrates pro Tag rund 140 Klicks erzielt, erläutert Seliger, der sich viel von der neuen Website verspricht: „Mit der neuen, attraktiveren Präsentation hoffen wir, dass wir die Akzeptanz für die Seite noch weiter steigern können.“ Sozialdezernent Markurth ist optimistisch, die täglichen Zugriffszahlen verfünf- oder gar verzehnfachen zu können.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.