Anzeige

Ein Deck vielleicht bald frei

Am Dienstag ist mit der Reinigung des durch den Brand besonders betroffenen zweiten Untergeschosses der Tiefgarage Magni begonnen werden. Eine chemische Analyse wird danach zeigen, ob alle Schadstoffe entfernt sind. Foto: T.A.

Tiefgarage Magni: Teilöffnung noch im Dezember angestrebt – Vorbereitungen laufen.

Von Marion Korth, 29.11.2014.

Braunschweig. Die nach dem Großbrand geschlossene Tiefgarage Magni kann vielleicht doch noch im Dezember zumindest teilweise wieder geöffnet werden. Dies hat Stadtbaurat Heinz-Georg Leuer bei der Ratssitzung am Donnerstag in Aussicht gestellt.

Die Reinigung des ersten Untergeschosses der Tiefgarage ist bereits abgeschlossen, danach genommene Proben wurden auf Schadstoffe geprüft – ohne Auffälligkeiten. Dieser Bereich – der Brand war nicht dort, sondern im zweiten Untergeschoss ausgebrochen – könnte also wieder freigegeben werden. Zumindest theoretisch. Am Donnerstag und Freitag waren Fachleute in der Garage, um die Trennung der technischen Systeme in den beiden Parkebenen vorzubereiten. So hängt zum Beispiel das Abluftsystem beider Decks miteinander zusammen. Parallel laufen die Reinigungsarbeiten im zweiten Untergeschoss der Tiefgarage. Leuer geht davon aus, dass die Reinigung bis zum 3. Dezember abgeschlossen ist, das Ergebnis der Chemieanalysen erwartet er für den 8. Dezember. Finden sich keine bedenklichen Schadstoffrückstände, könnte ab dem 9. Dezember mit der genauen Schadensanalyse begonnen werden. Spätestens in der ersten Januarhälfte sollen die Ergebnisse vorliegen. Erst auf Grundlage dieser Ergebnisse könne in der Folgezeit eine Aussage über Umfang und Dauer der Sanierung der Tiefgarage verlässlich getroffen werden, so Leuer.
Die CDU-Ratsfraktion hatte den Zwischenbericht gefordert. Ratsfrau Anke Kaphammel sprach von enormen Umsatzeinbrüchen in den naheliegenden Geschäften. Auch wenn in der Innenstadt rein rechnerisch genug Parkraum zur Verfügung stehe, würden die meisten Kunden diese Geschäfte gar nicht mehr ansteuern, weil vertraute Anfahrtswege und Parkmöglichkeiten weggefallen sind.
Provisorisch bewirtschaftete Parkplätze seien in der Stobenstraße und in der Georg-Eckert-Straße eingerichtet worden. Der Schulhof der Realschule Georg-Eckert-Straße werde mit rund 50 möglichen Stellplätzen an den Adventssamstagen sowie am Sonnabend nach Weihnachten als Parkfläche zur Verfügung stehen. Die Stadtmarketing GmbH organisiere die Bewirtschaftung, kümmere sich um die notwendige Infrastruktur vor Ort und stehe in abstimmenden Gesprächen mit der Schulleitung. Die Nutzungsgenehmigung wurde bereits von der Verwaltung ausgestellt. Der Park-and-ride-Shuttle-Verkehr zum Messegelände sei in diesem Jahr ausgeweitet worden und gelte auch an Freitagnachmittagen im Advent.
Am Freitagnachmittag teilte die Stadtverwaltung kurzfristig mit, dass die Tiefgarage Eiermarkt bereits am Sonnabend wieder geöffnet werden kann und damit alle 674 Parkplätze rechtzeitig zum ersten Adventswochenende zur Verfügung stehen. Die umfangreiche Sanierung ist abgeschlossen, von Februar bis Juli kommenden Jahres kommt das zweite Untergeschoss der Tiefgarage Eiermarkt dran.
Unterdessen hat der Bauausschuss am Donnerstag die Auftragsvergabe für den Austausch der 18 Brandschutztore in der Packhofgarage beschlossen. Die beauftragte Firma werde noch in diesem Jahr alle technischen Details klären, um die Spezialtore dann ab Anfang Januar herstellen zu können. Im Zeitraum Februar/März sollen sie geschossweise eingebaut werden, dann werde es zu Teilsperrungen kommen. Näheres wird dann mitgeteilt. 455 000 Euro waren dafür vom Rat bereits bewilligt worden.
Der Rat beschloss zudem, 417 000 Euro außerplanmäßig bereitzustellen, um weitere Mängel beheben zu können (zum Beispiel Verkleidungen von Leitungen, Umbau der Sprinkleranlage im Spindelbereich, Erneuerung von Beleuchtung und Sicherheitsbeleuchtung sowie Umbau und Erweiterung der Notstromversorgung). Diese Arbeiten sollen möglichst erledigt werden, wenn die neuen Brandschutztore eingebaut werden.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.