Anzeige

Anreiseempfehlungen der Bundespolizei zum Derby Hannover 96 - Eintracht Braunschweig

Hannover, 5. November. Für das Fußballspiel Hannover 96 gegen Eintracht Braunschweig am Freitagabend setzt die Bundespolizei bereits in der Anreisephase auf eine Trennung der Anreisewege, um die Sicherheit für beide Fangruppen zu erhöhen.

Da Fußballfreunde aus Braunschweig das Stadion grundsätzlich über den Südbereich betreten werden, gibt die Bundespolizei daher folgende Anreiseempfehlung für den öffentlichen Nahverkehr: Eintracht Braunschweig hat einen Fanzug für 1000 Personen angemietet. Hierfür wurden sämtliche Sonderfahrkarten bereits durch den Verein vergeben. Die Deutsche Bahn setzt einen weiteren Entlastungszug mit einer Kapazität für 500 Personen ein. Für diesen Zug gelten normale Fahrscheine. Die Abfahrt ist um 18.13 Uhr in Braunschweig. Unterwegshalte sind in Vechelde, Peine und Vöhrum vorgesehen. Beide Züge fahren direkt bis Hannover-Linden/Fischerhof. Im Sonderzug ist die Mitnahme von Glasflaschen, Getränkekisten und hochprozentigem Alkohol untersagt.
Fans, die mit Regelzügen aus Braunschweig anreisen, wird empfohlen, am Hauptbahnhof Hannover in die S-Bahn umzusteigen. Ab Gleis 1 fahren die Linien S1, S2 oder S5 zum Bahnhof Fischerhof. Von dort aus ist das Stadion in einem kurzen Fußmarsch zu erreichen.
Für alle Fußballfreunde und Fans von Hannover 96, die mit der Bahn anreisen, gilt die Empfehlung, im Hauptbahnhof in die Stadtbahnen der ÜSTRA umzusteigen. Im Untergeschoss fahren die Linien 3, 7 (Richtung Wettbergen) und 9 (Richtung Empelde) bis zur Haltestelle Waterloo. Von dort geht es dann zu Fuß über den Schützenplatz in den Nordbereich.
Für die Rückreise gelten die gleichen Streckenempfehlungen. Die Abfahrt des Entlastungszuges nach Braunschweig ist um 23.09 Uhr am Haltepunkt Fischerhof.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.