Anzeige

16 neue Hütten und Stände

900 000 Besucher werden auf dem Braunschweiger Weihnachtsmarkt – einer der größten und schönsten in Norddeutschland – erwartet. Foto: Stadtmarketing
Braunschweig: Burgplatz |

In einer Woche öffnet der Weihnachtsmarkt – Trompeten und Posaunen auf dem Rathausbalkon.

Von Martina Jurk, 18.11.2015.

Braunschweig. Gebratene Entenbrust mit Rotkohl und Klößen, geschmorter Raclettekäse auf Kartoffelbrötchen, vegane Dips oder Kuchen aus dem Glas. Appetit bekommen? All diese Köstlichkeiten gibt es neu beim diesjährigen Weihnachtsmarkt, der am Mittwoch (25. November) um 17.45 Uhr von Oberbürgermeister Ulrich Markurth feierlich eröffnet wird.

An 33 Markttagen (bis zum 29. Dezember) werden an 150 Ständen Kunsthandwerk, Leckereien und Getränke geboten. Darunter sind 16 neue Standbetreiber. „In diesem Jahr haben sich 300 Marktleute beworben – doppelt so viele wie Plätze vorhanden sind“, sagt Gerold Leppa, Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, die den Weihnachtsmarkt seit zehn Jahren veranstaltet.
Die Mischung aus traditionellen Waren und neuen Produkten macht‘s. Darauf lege der Schaustellerverband großen Wert, meint dessen Vorsitzender Stefan Franz. „Die Besucher sollen auf ihre Lieblingsstände nicht verzichten müssen. Die Betreiber investieren immer wieder neu in ihre Geschäfte, denn für sie hat der Weihnachtsmarkt einen wirtschaftlich hohen Stellenwert“, betont Franz. So präsentierten sich einige der „alten Hasen“ wie der Mumme-Wirt und die „Weinstube“ mit neuer Aufmachung.
Etwas Neues gibt es auch beim musikalischen Rahmenprogramm. Erstmals sind an den Adventsonntagen jeweils von 16.30 bis 16.50 Uhr vom Rathausbalkon Trompeten- und Posaunenklänge zu hören. Zum achten Mal veranstaltet der Dom seine Weihnachtskulturwoche vom 12. bis 20. Dezember.
Auch den Kindern wird kostenlos Bewährtes und Beliebtes geboten wie die Weihnachtswerkstatt im Burggraben, Figurentheater im Landesmuseum und Puppentheater an der Heinrichslinde.
111 Lichtelemente – Snowballs und Sterne – sorgen rund um Dom und Burg für eine weihnachtliche Illumination.
„Braunschweig zeigt Herz“ am Samstag (28. November). In Geschäften des Einzelhandels und auf dem Weihnachtsmarkt können die Besucher für wohltätige Zwecke spenden. Auch der Wunschbaum für Kinder und Jugendliche der Remenhof-Stiftung wird an diesem Tag aufgestellt.
Zu einem Renner haben sich die Flöße im Burggraben gemausert. „Sie sind so gut wie ausgebucht “, sagte Heike Prieß, Projektleiterin des Weihnachtsmarkts. Die Flöße seien ein beliebter Treffpunkt für Gruppen, die dennoch mitten im Geschehen seien.
Erwartet werden insgesamt 900 000 Marktbesucher.
Anreise und Parken
In der Innenstadt stehen mehr als 5500 Parkplätze zur Verfügung. Zusätzlich zum ständigen Park &Ride-Service bietet die Verkehrs-GmbH an den Adventsamstagen von 9.30 bis 21.30 Uhr sowie an den drei Wochentagen vor und nach Heiligabend von 10 bis 20 Uhr regelmäßige Fahrten vom Messegelände an der Theodor-Heuss-Straße in die Innenstadt an. Der Parkschein kostet zwei Euro pro Fahrzeug und gilt gleichzeitig als Fahrausweis für alle Insassen eines Autos für die Hin- und Rückfahrt in den Park &Ride-Bussen. Alle Informationen zu Parkmöglichkeiten in Braunschweig und zur Auslastung der Parkhäuser unter www.braunschweig.de/parken.

SERVICE

Braunschweiger Weihnachtsmarkt: 25. November bis 29. Dezember, Marktruhe am 24. und 25. Dezember
Öffnungszeiten: montags bis samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags und feiertags 11 bis 21 Uhr; am 25. November ab 18 Uhr, Marktschluss am 29. Dezember um 20 Uhr
Alle Informationen, Termine und ein Übersichtsplan der Marktstände sind unter www.braunschweig.de/weihnachtsmarkt zu finden.
Einen Überblick über die weihnachtlichen Veranstaltungen in der Löwenstadt gibt es unter http://www.braunschweig.de/veranstaltungen-weihnac...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.