Anzeige

Zweiköpfiges Monster im Backcourt

ProB-Basketball: Braunschweig empfängt am Sonnabend um 19 Uhr die Schwelmer Baskets.

Braunschweig (cm), 07.12.2011.

Für Braunschweigs Zweitliga-Basketballer läuft es derzeit wie am Schnürchen. Nachdem zuletzt ein wichtiger Auswärtssieg in Dorsten gelang, belegen die SUM Baskets mit neun Siegen den zweiten Tabellenplatz der ProB-Nord. Am Sonnabend kommen die Schwelmer Baskets zum Topspiel in die Alte Waage (19 Uhr).

In der Hinrunde mussten sich die SUM Baskets bei den Westfalen mit 76:85 geschlagen geben. Ohne Junioren-Nationalspieler Daniel Theis hatten die Braunschweiger vor allem im Rebound das Nachsehen. Der Kubaner Howard Sant-Roos war am 1. Oktober mit 26 Zählern bester Punktesammler der Mannschaft von Cheftrainer Liviu Calin.
Die Schwelmer sind momentan das Team der Stunde. Der 96:81-Heimerfolg gegen Stahnsdorf bedeutete für den letztjährigen Meister der ProB-Nord bereits den fünften Sieg in Serie. Mit Jason Anthony Smith und Jason Holmes verfügt der Tabellensechste über ein zweiköpfiges Monster auf der Guard-Position: Beide erzielen mehr als 20 Punkte pro Begegnung. „Die zwei sind äußerst schwer zu kontrollieren“, äußert Calin großen Respekt vor dem US-Duo. Besonders Smith habe eindeutig Erstliga-Niveau.
Bei den SUM Baskets laborieren Frank Theis (Adduktorenzerrung) und Lucas Gertz (Bänderverletzung) an kleineren Blessuren. Calin hofft aber, dass beide am Sonnabend einsatzbereit sind.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.