Anzeige

Zwei Kandidaten für die Swann-Nachfolge

Für Isaiah Swann wird noch ein Nachfolger gesucht. Foto: SH

Basketball: Löwen sollen bald komplett sein.

Von Christoph Matthies, 06.08.2014.

Braunschweig. Ein Puzzlestück fehlt noch im Kader von Löwen-Coach Raoul Korner. Ein ganz besonders Wichtiges, bedenkt man die Fußstapfen, die es zu füllen gilt: Für die Position des Shooting Guards, die in der vergangenen Saison von Isaiah Swann, dem MVP des BBL-Allstar-Games und zweitbesten Punktesammler der Basketball-Bundesliga besetzt wurde, kommen derzeit noch zwei Kandidaten infrage.

„Es wird sich vermutlich in den nächsten 24 bis 48 Stunden entscheiden, welche von den zwei Optionen es wird“, verriet Korner am Dienstag, „und wenn dann die Tinte trocken ist, können wir den Spieler vielleicht schon am Wochenende bekanntgeben.“ Namen wollte der Trainer nicht nennen, verriet aber, dass es sich um zwei junge US-Amerikaner handelt.

Das Anforderungsprofil für den neuen „Zweier“ kann Korner klar umreißen. „On the way up“ soll der Spieler sein, also seine besten Jahre noch vor sich haben, viel Talent und die richtige Einstellung mitbringen. In sportlicher Hinsicht soll er über eine starke Athletik verfügen, eine engagierte Defense spielen und den Löwen auch im Rebounding helfen.

Ganz wichtig sei für den neuen Shooting Guard naturgemäß aber auch der gute Wurf. „Er soll Verantwortung übernehmen und in der Offensive zur zentralen Figur werden“, erwartet Korner die Qualitäten eines echten „Go-to-Guy“ vom letzten fehlenden Neuzugang. „Das muss aber keine Swann-Dimensionen annehmen“, sagt der Coach in Hinblick auf den prominenten Vorgänger, der im vergangenen Jahr offensiv manchmal vielleicht etwas zu sehr im Scheinwerferlicht stand.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.