Anzeige

Zuspielersuche beim USC erfolgreich

2. Volleyball-Bundesliga: Robert Westphal springt als Ahlborn-Ersatz ein – Pause kommt gelegen

Braunschweig (öbl). Was für eine Katastrophe: Marten Ahlborn, Stammzuspieler der Volleyball-Männer des USC in der 2. Bundesliga, war am vergangenen Sonnabend im Spiel beim VV Humann Essen schon im ersten Satz dem gegnerischen Mittelblocker beim Block auf den Fuß gesprungen und umgeknickt. Diagnose: Ein vierfacher Bänderriss im rechten Fuß. Ein Schock für Spieler, Trainer und Verantwortliche des Teams, der die dann folgende 2:3-Niederlage völlig in den Hintergrund drängte.

Es trifft das USC-Team an dem empfindlichsten Punkt: Marten Ahlborn war einziger gelernter Zuspieler im Kader. Schon vor der Saison hatte Trainer Mikhail Kontchevski sich Sorgen um diesen Engpass auf der Spielmacherposition gemacht. Jetzt war der Ernstfall eingetreten.
Doch das Suchen hat bereits Anfang der Woche ein Ende gefunden: Robert Westphal, ein in Braunschweig wohlbekanntes Gesicht, wird in den kommenden Spielen versuchen, die große Lücke, die die Verletzung von Marten Ahlborn gerissen hat, zu schließen.
Der aus Giesen zurückgekehrte Robert Westphal hatte dem Abschluss seines Studiums oberste Priorität gegeben und deshalb den Aufstieg des TSV Giesen/Hildesheim in die 1. Bundesliga, zu dem er einen wesentlichen Teil beitrug, nicht mitgemacht. Stattdessen brachte er in der zweiten Mannschaft des USC seine Angriffs- und Blockqualitäten ein. USC-Trainer Kontchevski, der ihn gern schon von Saisonbeginn an in seinem Zweitliga-Team dabei gehabt hätte, gab er immerhin das Versprechen, im Notfall auszuhelfen. Und dieses Versprechen löst Westphal jetzt ein.
Vor seinem Engagement bei TSV Giesen/Hildesheim spielte Westphal über vier Jahre sehr erfolgreich im Zweitligateam des USC. Und zu eben dieser Mannschaft stößt Robert Westphal jetzt wieder hinzu. Er kennt also den größten Teil der Mannschaft und die Mannschaft kennt ihn. Dank der Pause an diesem Wochenende haben der Zuspieler und das Team immerhin zwei Wochen Zeit, sich wieder aneinander zu gewöhnen und an der Feinabstimmung zu arbeiten. Besonders im Schnellangriff kommt da noch einige Arbeit auf alle Beteiligten zu.
Sein Punktspieldebüt in der ersten Mannschaft des USC Braunschweig gibt Robert Westphal am nächsten Sonnabend um 19.30 Uhr, wenn der Tabellendritte gegen den Verfolger TSGL Schöneiche in der heimischen Tunica-Halle antritt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.