Anzeige

Zuschüsse bewilligt

Sitzung des städtischen Sportausschusses.

Braunschweig (ue). 09.06.2013

Für Braunschweigs Sportvereine brachte die jüngste Sitzung des städtischen Sportausschusses erfreuliche Ergebnisse.

Das Gremium verabschiedete einstimmig Zuschüsse an Braunschweiger Klubs für die Unterhaltung eigener, gemieteter und gepachteter Sportanlagen. Dabei ging es für insgesamt 98 Vereine, deren Aufwand nach den neugefassten Förderrichtlinien der Stadtverwaltung je nach Größe der Sportstätten bewertet worden war, wie im Vorjahr um knapp 1,44 Millionen Euro aus dem städtischen Haushalt.
Außerdem befürwortete der Ausschuss ebenfalls einstimmig Zuschüsse von insgesamt knapp 39 000 Euro an die Vereine FC Wenden, Reiterhof Walkemeyer und den Skateboardclub Walhalla für Bau, Erweiterung und Instandsetzung an ihren Sportanlagen. Darüber hinaus soll der Box-Club 72 einen Zuschuss für die Ausrichtung der Niedersachsenmeisterschaften erhalten, die am 15. Juni stattfinden.
Ferner stimmte der Ausschuss dem von der Verwaltung vorgestellten Raumprogramm für die Erweiterung der Funktionsgebäude auf der Bezirkssportanlage Westpark zu, die wegen der Standortrochade mit der Umsetzung des MTV von der Roten Wiese in die Weststadt erforderlich geworden war.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.