Anzeige

Zum Fest zwei Punkte

Basketball-Bundesliga: Phantoms schlagen Göttingen mit 88:82

Von Christoph Matthies, 23.12.2009

Braunschweig. Endlich wieder ein Heimsieg: Mit 88:82 (43:42) bezwangen die New Yorker Phantoms gestern Abend in der Basketball-Bundesliga die MEG Göttingen.

Von besinnlicher Weihnachtsstimmung war am Dienstagabend in der VW-Halle nur wenig zu spüren. Rund 400 Schlachtenbummler begleiteten die MEG Göttingen in die Löwenstadt und sorgten für die erhoffte Derby-Atmosphäre. Am Ende waren es jedoch die Braunschweiger, die nach zuletzt drei Heimschlappen und einer Niederlage in Berlin allen Grund zum Jubeln hatten.
Ähnlich temperamentvoll wie auf den Rängen ging es von Beginn an auch auf dem Feld zu. Während die Göttinger mit ihrem gefürchteten „Guard-Terror“ zu vielen Ballgewinnen und einfachen Punkten kamen, taten sich die Phantoms gegen die aggressive Verteidigung zunächst schwer. 19:25 hieß es nach zehn Minuten, neun Ballverluste waren symptomatisch für die zwischenzeitliche Unbeholfenheit der Hausherren.
Im zweiten Spielabschnitt besannen sich die Braunschweiger auf ihre Stärken unter dem Korb. Immer wieder gelang es vor allem den gut aufgelegten Centern Fox und Cain, sich gute Positionen am Brett zu erarbeiten und nach klugen Anspielen per Korbleger oder Dunk zu vollenden. Folgerichtig konnte sich die Mannschaft von Coach Sebastian Machowski bei herausragender Wurfquote von 63 Prozent eine 43:42-Halbzeitführung erarbeiten.
In der zweiten Halbzeit waren es zunächst wieder die Gäste, die in einer schnellen und attraktiven Begegnung den Ton angaben und die Führung der Phantoms egalisierten. Als dann mit Nate Fox auch noch der bis dahin beste Braunschweiger kurz vor Ende des dritten Viertels beim Stand von 59:62 verletzt vom Feld humpelte, ahnten viele Zuschauer Schlimmes.
Am Ende war es vor allem den stark aufspielenden US-Flügeln John Allen und Brandon Thomas zu verdanken, dass die Phantoms die Partie noch einmal drehen und die erhofften Punkte einfahren konnten. Bereits am zweiten Weihnachtstag steht für die Braunschweiger das nächste schwere Auswärtsspiel bei Phoenix Hagen auf dem Programm.
Für die Phantoms punkteten: Fox (19), Thomas (15), Cain (15), Allen (12), Cielebak (10), Idbihi (10), Schaffartzik (7).
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.