Anzeige

„Zuletzt viele gute Spieler verloren“

Interview mit Baskets-Coach Liviu Calin.

Braunschweig, 10.02.2010.

Am Sonntag schlugen die SUM Baskets Tabellenführer Rhöndorf, kurz zuvor wurde sein Schützling Philipp Friedel zum ProB-Spieler des Monats gekürt. nB-Mitarbeiter Christoph Matthies sprach mit Zweitliga-Coach Liviu Calin.

? Freuen Sie sich über Philipp Friedels Auszeichnung?

! Philipp ist ein sehr guter Basketballer, ich wünschte mir, dass alle meine Spieler so fleißig und diszipliniert sind wie er. Er ist auf einem guten Weg, allerdings auch ein bisschen frustriert, dass er in der Bundesliga nicht öfter seine Chance bekommt.

? Gibt es da eine Kluft zwischen der guten Jugendarbeit in der ProB und den Einsatzzeiten in der BBL?

! Ich meine ja. Wir haben in den vergangenen Jahren viele gute Spieler verloren, die jetzt in Gießen, Weißenfels oder Bremerhaven ihre Leistung bringen. Die Jugendspieler selbst müssen Geduld haben, aber auch die Vereine mit ihnen.

? Ist die BBL noch immer ein schlechtes Pflaster für junge deutsche Spieler?

! Es gibt hier ein zu kurzfristiges Denken und zu wenig Mut. In Spanien beispielsweise versuchen die Trainer vor allem, auch spanische Spieler zu bringen. Ich habe das schon oft gesagt, aber ein Supertalent wie Ricky Rubio hätte in Deutschland gar nicht gespielt.

? Ist die Quote für Deutsche in der BBL ein richtiger Schritt?

! Sie ist ein richtiger Schritt, aber zu langsam. Es dauert drei Jahre, bis wir die 6:6-Quote erreichen, da hätten maximal zwei Jahre auch gereicht.

? Wo sehen Sie Philipp Friedel in fünf Jahren?

! Das ist schwer zu sagen. Wenn seine Entwicklung konsequent und konstant verläuft, kann er problemlos BBL spielen. Vielleicht nicht in der Starting Five, aber vom Potenzial her kann er in ein paar Jahren sicher in einer soliden Bundesliga-Mannschaft seine Leistung bringen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.