Anzeige

„Wurden richtig gefordert“

Fußball: Eintracht verlor im Trainingslager mit 1:2 gegen Sahel

Von Elmar von Cramon, 20.01.2010

Braunschweig. Das zweite Testspiel im Trainingslager in Tunesien verlor Eintracht Montag mit 1:2 gegen das afrikanische Top-Team Étoile Sportive du Sahel.

Trotz der Niederlage zeigte sich Eintrachts sportlicher Leiter Marc Arnold mit dem Verlauf der Partie zufrieden: „Das war ein Test gegen eine Mannschaft, die uns richtig gefordert hat.“ Dominick Kumbela hatte die Blau-Gelben in der 11. Spielminute nach Vorarbeit von Smail Morabit in Führung gebracht, den Tunesiern gelang bereits zwei Minuten später der Ausgleich. In der 58. Minute erzielte Sahel dann den 2:1-Siegtreffer: „Wir hätten in der ersten Halbzeit nochmals in Führung gehen können, unsere zweite Hälfte war hingegen nicht mehr ganz so gut“, analysierte Arnold den Spielverlauf.
Trotz der Tatsache, dass sich einige der besten Akteure des Heimvereins momentan beim Afrika-Cup befinden, bot Sahel eine schlagkräftige Mannschaft auf: „Es haben einige der Spieler mitgewirkt, die zum Kader der Olympia-Auswahl des Landes zählen“, sagte der 39-Jährige.
Für den morgigen Vergleich mit E.S Hammam Sousse (Anstoß 15 Uhr) erwartet Arnold ebenfalls eine intensive Auseinandersetzung: „Entscheidend wird sein, wie die Spieler die Belastung wegstecken.“ Aufgrund der intensiven Einheiten zu Wochenbeginn erwartet der Ex-Profi vom Eintracht-Team für das abschließende Testspiel allerdings „dass sie auf die Zähne beißen.“
Nicht dabei wird voraussichtlich Jan Washausen sein, der gegen Sahel verletzungsbedingt pausieren musste, jedoch bald wieder im Mannschaftstraining zurückerwartet wird. Die in Braunschweig trainierenden Tim Danneberg, Damir Vrancic und Kingsley Onuegbu befinden sich in ihren Rehamaßnahmen laut Arnold auf einem guten Weg: „Wichtig ist, dass bislang keiner einen Rückschlag erlitten hat.“
Eintracht: Petkovic – Theuerkauf (46. Reichel), Dogan, Henn, Brinkmann – Kragl (79. Vucinovic), Boland, Pfitzner (46. Schanda), Morabit – Kumbela (70. Calamita), Kruppke.
Nächster Gegner
Der Verein Espor Sportif de Hammam-Sousse wurde 1953 gegründet. Die Fußballabteilung nimmt seit 1954 am Spielbetrieb teil, errang jedoch kaum entscheidende Erfolge. Zwischen 1970 und 1985 sogar viert- und fünftklassig, gelang die Rückkehr in die 2. Liga und 2006 sogar der Aufstieg in die erste tunesische Profiklasse. 2007 folgte abermals der Abstieg, ein Jahr später kehrte das Team ins Oberhaus zurück, wo der Klub nach wie vor spielt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.