Anzeige

Wirklich durchgeknallt, spektakulär und fast ausverkaufte Vorstellungen

Feuerwerk der Turnkunst am 10. Januar in der Volkswagen-Halle – nB verlost Karten

Von Sebastian Walther

Braunschweig. Das Motto ist nicht halb so spektakulär wie das Programm. Am 10. Januar wird in der VW-Halle das bereits 22. Feuerwerk der Turnkunst entzündet. Für beide „Einzig, nicht artig“-Shows mit Olympiasieger Henrik Stehlik und 15 weiteren Künstlern sind nahezu alle Karten verkauft.

Mit mehr als 13 000 Besuchern rechnen die Veranstalter wenn um 14 und 19 Uhr die jeweils zweistündigen Akrobatik-Einlagen mit Turnelementen, humoristischen Zwischenspielen und waghalsigen Nummern über die Matten gehen. „Manches ist wirklich durchgeknallt“, verspricht Choreographin Heide Aguilar. In ihrem Programm findet sich unter anderem das Trio Bingo aus der Zirkusschule Kiew, das russische Quartett Kanakov, die Weltmeister in der Sportakrobatik Atlantis und der Pantomime Elan, der durch die Veranstaltung führen soll.
Erstmals mit dabei ist der Salzgitteraner Stehlik. Der 27-Jährige wird mit einer Trampolin-Aufführung zu einem Werk von Johann Sebastian Bach auftreten. „Eine nachdenkliche Präsentation“ und „Nummer mit Gegensätzen“ verspricht der Bundesliga-Turner, der sich auf Bewegungen freut, „die sonst keinen Platz haben“. Sein Wettkampf-Stück „Air“ hat er früher als Klavierschüler zwar ausgiebig kennen gelernt, „aber mir gefällt der Titel“, der er in der Volkswagen-Halle allerdings als Jazz-Version erklingen wird.
Seinen Auftritt wiederholt der Niedersachse 26 Mal, denn er ist auch Teil der deutschlandweiten Shows, die das Feuerwerk der Turnkunst durch sieben Bundesländer führt. Insgesamt werden in 17 Städten 120 000 Zuschauer zur Turnshow erwartet. Teil des Konzeptes ist es dabei, jeweils auch regionale Gruppen auftreten zu lassen. „Wir möchten die Turnsportarten nach vorne bringen und ihre Bekanntheit steigern“, begründet Produktionsleiter Wolfram Wehr-Reinhold vom Niedersächsischen Turnerbund. Am 10. Januar dürfen daher die rhythmischen Sportgymnastinnen von TuRa Braunschweig sowie 150 Tänzer aus der Region ihr Können ebenfalls zeigen.
Gewinnspiel
Der Hauptsponsor Braunschweigische Landessparkasse verlost gemeinsam mit der nB fünf mal zwei Eintrittskarten für die Vorstellung um 19 Uhr. Wer am Gewinnspiel teilnehmen möchte, muss bis Freitag (2. Januar) eine E-Mail mit Adresse und dem Stichwort „Turnkunst“ an folgende Adresse schicken: gewinnspiel@nb-online.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.